HRC unterschreibt Verträge mit Tim Gajser und Ruben Fernandez

Ruben Fernandez unterschreibt bei HRC Mehrjahresvertrag

Ruben Fernandez und Tim Gajser unterschreiben bei HRC Mehrjahresvertrag / Foto: HRC

Die Vögel pfiffen es schon von den Dächern, dass der Spanier Ruben Fernandez in der Saison 2023 Teamkollege vom neuen Weltmeister Tim Gajser wird.

Wie HRC heute mitteilte, haben beide Piloten einen Mehrjahresvertrag beim Team von Giacomo Gariboldi unterschrieben. Das gleichnamige Team ist seit der Saison 2014 in der Motocross Weltmeisterschaft mit Honda unterwegs und hat sich seither einen Weg an die Spitze gebahnt. Im Jahr 2015 holte das Team mit Tim Gajser den MX2-Weltmeistertitel und wiederholte dieses bemerkenswerte Kunststück 2016 mit Gajsers MXGP-Titel. Unter der Leitung von Gariboldi haben Gajser und das Team HRC seither die Weltmeisterschaften 2019, 2020 und 2022 gewonnen.

Eine Vertragsverlängerung für Tim Gajser und dem HRC Werksteam war die logische Konsequenz.

Tim Gajser

„Es war eine einfache Entscheidung, diese großartige Beziehung mit dem Team HRC fortzusetzen. Es ist wie eine zweite Familie für mich und es gibt keinen anderen Ort, an dem ich ein so angenehmes Umfeld empfinde. Ich sage immer „Happy Rider, Fast Rider“ und die Arbeit mit jedem im Team HRC, von allen Technikern in Japan, über meinen Trainingsmechaniker bis hin zu meinem Physio, ist so angenehm und ich freue mich immer darauf, Rennen zu fahren. Ich habe fünf Weltmeisterschaften mit Honda gewonnen, daher fühle ich mich an Bord der CRF450R extrem wohl und sie machen immer einen großartigen Job bei der Entwicklung und Verbesserung der Maschine, daher weiß ich, dass ich ein Motorrad fahren werde, mit dem ich 2023 Titel Nummer sechs gewinnen kann.“

Neuzugang Ruben Fernandez stand schon seit längerem auf der Wunschliste des HRC Teams und so kam es wie es kommen musste. In diesem Jahr bestritt Fernández seine erste volle MXGP-Saison und belegte mit zwei dritten Plätzen den achten Platz in der Meisterschaft.

Ruben Fernandez

„Es ist ein wahr gewordener Traum, für das Team HRC in der MXGP-Klasse zu fahren. Das Team ist das beste im Fahrerlager und da ich in den letzten Jahren die Honda gefahren bin, bin ich mit dem Motorrad sehr vertraut, aber jetzt bin ich sehr aufgeregt, nächstes Jahr die komplette Werksmaschine zu fahren. Ich freue mich auch darauf, mit Tim zusammenzuarbeiten, denn ich weiß, dass ich von einem Fahrer, der fünfmaliger Weltmeister ist, viel lernen kann. Natürlich möchte ich mich bei allen bedanken, die mich während meiner gesamten Karriere unterstützt und mich an diesen Punkt gebracht haben. Ich kann es kaum erwarten, allen zu zeigen, wozu ich fähig bin. Jetzt habe ich den Winter, um mich vorzubereiten und sicherzustellen, dass ich für den ersten Start im Jahr 2023 bereit bin.“

Fotos: HRC
Share this…