Petr Polak findet MX2 WM Team für die Saison 2023

Petr Polak findet MX2 WM Team für 2023

Petr Polak findet MX2 WM Team für 2023 / Foto: Young Motion

Petr Polak beendete vier Runden vor dem Ende der Motocross Weltmeisterschaft 2022 die Saison aufgrund einer Knieverletzung und Unstimmigkeiten mit dem JM Honda Racing Team. Lange war ungewiss wie es für den sympathischen Tschechen weitergehen würde. Heute gab es die Bestätigung, das Polak auch 2023 in der MX2 Weltmeisterschaft am Startgatter stehen wird.

Beim niederländischen Team, Young Motion powered by Resa fand der ehemalige Teamkollege von Henry Jacobi seine neue Heimat und wird nun Teamkollege von Raf Meuwissen.

Petr Polak

„Nach dem frühen Ende der Saison ’22, aufgrund einer Knieverletzung, bin ich nun bereit für ein neues Kapitel! Ein neues Team, aber zurück auf der Yamaha, mit der ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht habe. Aufgrund des MX2-Alterslimits bleiben mir noch zwei Jahre in der Klasse und ich freue mich darauf, meine Erfahrung in großartige Ergebnisse umzuwandeln. Im Moment bin ich noch voll in der Reha, aber ich erwarte, dass ich zu Beginn der Saison gesund und in guter Form bin.“

Auch Teamchef Ron aan de Stegge freut sich auf die Zusammenarbeit mit Polak.

„Als relativ neues Team in der MX2 waren wir auf der Suche nach einer Teambesetzung mit Talent und Erfahrung. Petr ist seit Jahren im GP-Sport unterwegs und passt perfekt zu dem, was wir suchen. Seit dem ersten Kontakt haben wir eine großartige Zusammenarbeit, und wir sind sehr glücklich, Petr für die Saison 2023 unter Vertrag genommen zu haben!“

Nach mehreren Jahren auf KTM Maschinen in der EMX250 und der MX2 Weltmeisterschaft wechselte das Team nun auf Bikes der Marke Yamaha. Ende September gab das Young Motion Team den Zusammenschluss mit dem niederländischen Yamaha Händler RESA und die damit hergehende Namensänderung bekannt.

Wout ten Thije, Young Motion:

„Im letzten Jahr haben wir viel Erfahrung in GP’s und der EMX gesammelt, darunter schöne Ergebnisse wie der 11. Gesamtrang in EMX250 von Meico Vettik und unsere ersten Weltmeisterschaftspunkte mit Glen Meier. Durch die Partnerschaft mit Resa Racing können wir ein starkes Yamaha-Paket, eine eigene Werkstatt und technische Unterstützung anbieten. Und es ist großartig, dass wir einen Partner haben, der nur einen Kilometer von unseren Büros entfernt ist!“

Rene Satink, Resa Racing:

„Wir waren ziemlich aufgeregt, als wir von den Plänen des Teams erfuhren! Für einen modernen MX-Shop wie Resa Racing ist es schön, dem Sport etwas zurückzugeben, indem man junge Talente unterstützt. Gleichzeitig lieben wir es, unseren Kunden ein Stück GP-Erfahrung in unserem Shop zu zeigen und auch das Wissen zu nutzen, das wir durch dieses Abenteuer gewinnen werden! Und dies mit Yamaha zu tun, macht es für uns als Yamaha-Händler zu einer Selbstverständlichkeit.“

Text: MXN
Share this…