Thomas Covington: Epstein Barr Virus Erkrankung

Thomas Covington - Husqvarna

Thomas Covington - Husqvarna / Foto: Husqvarna

Eines der größten Rätsel der SX- und jetzt MX-Saison 2019 war die unter den Erwartungen gebliebene Leistung von Husqvarna Pilot Thomas Covington. Nachdem der Amerikaner im vergangenen Jahr zwei MX2-Gesamtsiege in der MXGP World Championship Serie holte und die Saison in den Top Five beendete, waren die Erwartungen nach seinem Wechsel in die USA sehr hoch. Sicher war jedoch, dass es etwas Zeit in Anspruch nehmen würde sich auf das Supercross Format um zu stellen.

Nun setzten sich die schlechten Ergebnisse jedoch auch in der noch jungen Lucas Oil Pro Motocross Serie fort. Covington ist kaum wieder zu erkennen, wenn man die Leistungen seiner FIM Motocross Weltmeisterschaft Karriere und die jetzigen vergleicht.

Nun machte Thomas Covington eine Ankündigung, die erklären könnte, was zumindest teilweise vor sich geht. „Tut mir leid, dass ich vor allen geschwiegen habe, was in den letzten Wochen vor sich ging“, sagte Covington auf seinem @bigairtom Instagram-Account. „Nachdem ich einen Arzt aufgesucht und diese Woche Tests durchführte, diagnotizierte man bei mir das Epstein-Barr-Virus. Ich tue alles, was ich jetzt kann, um so schnell wie möglich wieder fit zu sein. Vielen Dank an alle, die mich weiterhin unterstützen und ein großes Dankeschön an @rockstarhusky.“

Thomas Covington gab keine genaue Zeitspanne bekannt, die er der Serie fern bleiben wird. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es auch vom Rockstar / Husqvarna Team keine offizielle Pressemitteilung.

Share this…