Stimmen zum Supercross Oakland

Adam Cianciarulo - Supercross Oakland 2019 / Foto: Feld Entertainment

Adam Cianciarulo - Supercross Oakland 2019 / Foto: Feld Entertainment

Nach dem Supercross Oakland Rennen haben sich einige Fahrer zu Wort gemeldet.

Ken Roczen auf Instagram: Die Nacht war nicht gut für mich. Nach einem üblen Rennen wurde ich Fünfter. Ich werde mich davon nicht ablenken lassen. Wir werden zurückkehren!

Marvin Musqvin im Interview mit VitalMX: „Ich war nicht glücklich nach dem Überqueren der Ziellinie…“, weiter sagte er auf Instagram: „Wir sind glücklich, dieses Wochenende ein weiteres Podium erreicht zu haben. Beim Start war ich auf 2. und blieb in der Nähe der Spitze, bis ich in einer Kurve die Front verlor und stürzte. Ich kämpfte mich zurück und beendete das Rennen weniger als eine Sekunde nach dem Sieger. Ich fühle mich jede Woche besser, es ist ein gutes Gefühl!“

Cameron McAdoo: „Es war gut, zum ersten Mal vorne zu sein…“

Michael Mosiman freute sich über sein gutes Ergebnis: „Der Tag war ziemlich gut „, sagte Mosiman.„Das Training verlief gut und auch mein Heat Race konnte ich richtig gut beenden. Im Main Event war ich in der ersten Runde wirklich schlecht, ungefähr auf Platz 17. Nach der ersten Runde war ich wieder auf dem fünften Platz. Ich überholte den Vierten, doch das Tempo dort oben ist sehr schnell! Es ist etwas, an dem ich arbeiten muss, um zu lernen, dieses Tempo für ein ganzes Main Event zu halten. Ich machte einen Fehler und geriet mit einem anderen Fahrer zusammen, was mich einige Plätze kostete. So landete ich auf dem siebten Platz, was das beste Supercross-Ergebnis meiner Karriere ist.

Cooper Webb sagte nach seinem Sieg: „Es sind erst vier Runden und es sind noch dreizehn übrig. Zum ersten Mal die Führung zu haben, ist für mich eine große Sache. Ich werde die gleichen Sachen machen, die ich bisher gemacht habe – gute Wochen zu haben und an meinen Fehlern zu arbeiten. Diese Woche habe ich gewonnen, aber ich war definitiv nicht der Beste. Ich habe einiges zu erledigen und jedes Wochenende ist ein neues Wochenende.“

Blake Baggett war trotz Platz 3 zufrieden mit seiner Leistung: „Das erreichte Podium heute Abend ist fantastisch, weil ich einen schlechten Start hatte und nicht einmal daran dachte, dass ich den fünften Platz erreichen würde.“

Adam Cianciarulo war auch nach dem Gewinn des Supercross Oakland unzufrieden: „Manchmal habe ich Schwierigkeiten, wenn der Track rauer wird. Ich gebe dann zu viel, besonders im Qualifying, wenn du für die Heat Races alles gibst. Ich hatte im Training definitiv Probleme, aber im Laufe des Tages wurde es ein bisschen besser“.

Share this…