Rasmus Pedersen holt erstes Podium für WZ Racing 2020

Rasmus Pedersen - WZ Racing

Rasmus Pedersen - WZ Racing / Foto: SevenOnePictures

Der Däne, Rasmus Pedersen, holte beim ersten Outdoor Rennen der Saison 2020, das erste Podium für das WZ Racing Team. Beim Auftakt der Italienischen Motocross Meisterschaft in Riola Sardo ließ Pedersen durchblicken, dass 2020 mit ihm zu rechnen ist.

Im ersten Lauf noch durch Stürze eingebremst, konnte dem KTM Pilot im zweiten Lauf nur Kontrahent Pietro Razzini folgen. Vom Start weg führte Pedersen das Rennen an, wobei Razzini ihm immer am Hinterrad klebte. Auf dem Sandkurs von Riola Sardo kam Rasmus Pedersen besser zurecht als seine Mitstreiter und konnte auch den Angriff von Razzini in der letzten Runde erfolgreich abwehren. Mit dem Sieg in Lauf 2 und Platz 7 aus Lauf 1, konnte Pedersen Rang 3 in der Tageswertung belegen.

Mit Bastian Bogh Damm und Lion Florian gingen zwei weitere Fahrer des niedersächsischen Teams in Italien an den Start. Während es für Bastian Bogh Damm noch zu Platz 7 im Lauf der MX2 reichte, wurde Lion Florian nach seinem technischen Ausfall mit 9 Runden Rückstand auf Platz 34 gewertet. Bastian Bogh Damm konnte sich mit Platz 7 für das Superfinale qualifizieren, geriet hier in den Startcrash mit Ivo Monticelli und Mitch Evans. Nach anfänglicher Aufholjagd, musste er jedoch in Runde 8 sein Bike abstellen.

Share this...