JGRMX Rider Justin Hill beim AMA Supercross Arlington am Start

Justin Hill JGRMX-Yoshimura-Suzuki-Factory-Racing-Team / Foto: Suzuki Motor of America, Inc.

Justin Hill JGRMX-Yoshimura-Suzuki-Factory-Racing-Team / Foto: Suzuki Motor of America, Inc.

Justin Hill stürzte während des Trainings beim AMA Supercross San Diego und verletzte sich durch seinen Lenker im Brustkorbbereich. Nachdem das Alpinestars Medical Center besuchte, wurde Hill aus Sorge vor einer möglichen Milzruptur ins Krankenhaus gebracht. Hier wurde schnell klar, dass die Milz nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde, aber die Rippen verletzt waren.

Dies hieß für Justin Hill Zwangspause, denn laut Hill waren die Schmerzen so stark, dass er sich die Teilnahme an Rennen nicht vorstellen konnte. „Es ist schwer, sich ein Rennen vorzustellen, wenn alltägliche Dinge so schmerzhaft sind.“

Das es den JGRMX Piloten schon nach kurzer Zeit in den Fingern juckte gab er wie folgt bekannt: Mich juckt es, wieder auf das Bike zu steigen und die Ergebnisse zu erzielen, von denen ich weiß, dass ich dazu in der Lage bin.“, so Hill

Nun hat das Warten für Hill ein Ende, denn laut seinem Team wird er am kommenden Wochenende beim AMA Supercross Arlington wieder am Start sein. „Justin Hill ist dieses Wochenende beim Supercross Arlington, TX vertreten. Wir sind froh, dass es ihm nach seiner Rippenverletzung wieder besser geht.“

Interessante Nachrichten zum AMA Supercross Arlington gibt es HIER.

Share this…