AMA Supercross Arlington: Facts

Eli Tomac , AT&T Stadium Arlington / Foto: Feld Entertainment

Eli Tomac , AT&T Stadium Arlington / Foto: Feld Entertainment

Das siebte Aufeinandertreffen der Supercross Profis findet beim AMA Supercross Arlington im AGTG Stadium statt.

Das ursprüngliche Heim der Dallas Veranstaltung war das legendäre Texas Stadium in Irving, das 29 Rennen von ’75 -’08 ausrichtete. Das hochmoderne AT&T Stadium in der Nähe von Arlington ist seit 2010 Austragungsort.

Trackmap by Yamaha

250SX Facts

Das erste Rennen der 250SX-Klasse in der Gegend von Dallas fand am 4. Mai 1985 statt. Bobby Moore gewann auf einer Suzuki seinen ersten und einzigen Karrieresieg.

Hier holte sich Ryan Villopoto Anfang 2006 seinen ersten Profi-Sieg. Ein Jahr später gewann er sieben von acht Rennen auf dem Weg zum SX LITES West Coast Titel 2007.

2001 gewann KTM mit Grant Langston das erste Monster Energy Supercross-Rennen im Raum Dallas. Es war auch der erste Sieg eines Südafrikaners auf amerikanischem Boden.

Sieger im Jahr 2018 war Zach Osborne.

450SX Facts

Das erste Rennen der 450SX Klasse, in der Region Dallas, fand am 28. Februar 1975 statt. Jimmy Ellis gewann auf Can-Am den ersten Supercross-Sieg der Marke. Ellis holte seine insgesamt 7 Siege auf Can-Am.

Der Stopp der Meisterschaft in Dallas war der Ort des Titelgewinns für drei legendäre Fahrer: Mike Bell (1983), David Bailey (1986), and Jeff Emig (1997).

Die Veranstaltung von 1977 hatte mit die größte Anzahl verschiedener Motorradmarken in einem Main Event: Honda, Husqvarna, Kawasaki, Maico, Ossa, Penton, Suzuki, and Yamaha. Jimmy Ellis und seine Can-Am verpassten den Einzug in das Main Event.

Chad Reed ist der erfolgreichste Fahrer in der Dallas-Geschichte, hat aber nie im AT & T Stadium gewonnen. Sein letzter Sieg war 2008 beim letzten Rennen im Texas Stadium.

In Dallas erreichte James Stewarts 2005 seinen ersten 450SX Main Event Sieg. Derzeit liegt er mit 50 auf Platz zwei der All-Time-Siegerliste.

Sieger der 450SX Klasse 2018 war Eli Tomac.

Livestream:

Meisterschafts-​Pro­mo­ter Feld Entertainment bietet ei­nen kos­ten­pflich­ti­gen Li­vestream an, der auch in Eu­ro­pa so­wohl auf ei­nem PC als auch auf di­ver­sen Mo­bil­ge­rä­ten emp­fan­gen wer­den kann. An­schau­en könnt ihr den Li­vestream über www.su­per­cross­li­ve.tv. Hier können die not­wen­di­gen Päs­se für die Über­tra­gung er­wor­ben wer­den. 

Share this…