Filip Olsson mit Kreuzbandverletzung in die Saison 2019

Filip Olsson - DIGA-Procross Husqvarna

Filip Olsson - DIGA-Procross Husqvarna

Filip Olsson, Meister der ADAC 125ccm Klasse des Jahres 2018, wird mit gerissenem vorderem Kreuzband in die Saison starten.

Der DIGA-Procross Husqvarna Pilot stürzte vor ein paar Wochen in Red Sand beim Vorbereitungstraining auf seine erste EMX250 Saison. Der Befund der darauffolgenden Untersuchung ergab einen Riss des vorderen Kreuzbandes.

Die im Knie befindlichen Kreuzbänder haben die Aufgabe, die Stabilisierung des Gelenks bei jeder Bewegung zu gewährleisten. Normalerweise sollte man beim Verlust des Kreuzbandes davon ausgehen das eine Operation notwendig und somit der lange Ausfall vorprogrammiert ist.

Ich In seltenen Fällen standen einige Fahrer nach Rücksprache mit einem Arzt und ausreichender Muskelmasse jedoch kurze Zeit später, auch ohne Operation, wieder am Gatter. So fuhr zum Beispiel Paul Haberland 2017 mit gerissenem Kreuzband zum Vize-Europameister-Titel beim Supercross in Danzig.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass nun auch der Schwede den Schritt wagt, ohne Kreuzband beim Auftakt der EMX250 in Matterley Basin, am Start zu sein. Filip Olsson auf seinem Instagram Account: „Had a crash few weeks ago in redsand and resulted in a torn acl. Gonna try to ride without it this year. Thanks for everyone who stays behind me.“ ??


Foto: Ralph Marzahn Photography

Share this…