Clueless – US Supercross Edition Part 1

MXNEWS-ONLINE CLUELESS

MXNEWS-ONLINE CLUELESS - US SX Part 1. / Foto: KTM

Die ersten beiden Supercross-Runden der Saison 2024 sind ins Land gezogen, und so ist es wieder Zeit für einen neuen Part CLUELESS. Wie immer möchten wir darauf hinweisen, dass es sich um nicht immer ganz ernst gemeinte Shortcuts handelt. Diese Edition wurde von Martin AndersonDominic Habijanec und Ralph Marzahn erstellt. Viel Spaß beim Lesen.

  • Joe Savatgy versteht nach seinem Wechsel zu Triumph die Regeln nicht mehr. Dabei sind sie ganz einfach: Zu viele Punkte für die 250‘s – zu wenig Hubraum für die 450‘s. 🤔
  • Das Klamotten- und Dekor-Kult-Lable One Industries scheint zurückzukommen. I‘m Dungey pumped as fuck! Wo bleiben No Fear, Sinisalo und OBG? Ps: Wer OBG wieder aufwecken will, soll sich melden, info@mxnews-online.com
  • Stimmen vor A1: „Malcolm is flying at the testtrack!“ ; „Kitchen is flying at the testtrack!“ ; „Anstie is flying at the testtrack!“ ; „Sexton sieht steif auf der KTM aus“ ; „Marchbanks is flying at the testtrack!“
  • Julien Beaumer ist vor einem Jahr noch Jetski-Pro gewesen und fuhr in A1 auf Platz 6. In San Francisco startete er dann in der Jetski-Lites-Klasse.
  • Betas‘ Alpha fällt kurz vor dem Start zu A1 aus. Aber Beta wäre nicht Beta, wenn sie keinen Beta am Start hätten. John Short ersetzte den Verletzten Colt Nichols.
  • Fox Racing nähte seine Fahrer für das A1 direkt in die Klamotten ein. Bisher war noch kein Reißverschluss am neuen FOX Jumpsuit zu finden.✅
  • Die Pseudonyme des James Stewart – 2013 Rick James – 2024 Bob Marley
  • Jo Shimoda war für viele Titelfavorit bei den 250er, doch Shimoda does what Shimoda does.
  • Josh Hill geht lieber Freeriden, als in San Francisco zu starten – kann man ihm nicht übel nehmen bei dem Wetter
  • Feld scheint der Kalk aus dem letzten Jahr ausgegangen zu sein, oder man hatte einfach Angst vor Klagen wegen Körperverletzung.
  • Das Schlammrennen von San Francisco hat mal wieder gezeigt, dass besonders Fahrer von diesen Verhältnissen profitieren, die entweder nicht so gut im SX sind oder noch Probleme mit dem Bike haben: Sexton, Prado, Nicholetti
  • Es ist nur eine Vermutung, aber hat schon mal jemand ein US-Supercross gewonnen, in dem er nur sitzend gefahren ist? Falls nicht: Herzlichen Glückwunsch, Jordan Smith.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert