Austin Forkner hat nichts zu verlieren

Austin Forkner (52) führt die 250SX Western Regional Meute an

Austin Forkner (52) führt die 250SX Western Regional Meute an / Foto: Feld Entertainment

Will der Kawasaki Pilot seinen Traum auf den Gewinn der 250SX Western Regional Meisterschaft am Leben halten, muss er beide Rennen der heutigen AMA Supercross Runde gewinnen.

Getreu diem Motto, „Ich habe nichts zu verlieren“, wird Forkner die heutigen Rennen wohl angehen. Denn den Speed und die Aggressivität zum Sieg hat er allemal. Forkner der beide Rennen gewinnen muss, wird zusätzlich versuchen seinem französischen Konkurrenten, Dylan Ferrandis, in einen Fehler zu treiben.

So waren schlechte Starts zu Beginn des Jahres ein Problem für den französischen Fahrer und er musste sich viele Male durch die Meute kämpfen. Ferrandis konnte aber immer wieder Podiumsplätze erreichen oder die Rennen gewinnen und klarmachen, dass er vor dem vor ihm liegenden Rennsommer wirklich der schnellste Mann der Western Regional war.

Die Beziehung zwischen Forkner und Ferrandis ist so unverblümt wie nur irgend möglich. Beide Jungs haben eine Vorgeschichte darin, dem anderen wenig Spielraum zu lassen. Auch scheint es ihnen egal zu sein, wenn irgendein Kontakt den anderen aus der Fassung bringt.


Meisterschaftsstand 250SX Western Regional

1. Dylan Ferrandis, Lake Elsinore, Calif., Yamaha (158)
2. Austin Forkner, Richards, Mo., Kawasaki (148)
3. Justin Cooper, Menifee, Calif., Yamaha (147)
4. Brandon Hartranft, Corona, Calif., KTM (126)
5. Alex Martin, Clermont, Fla., Suzuki (115)
6. Michael Mosiman, Menifee, Calif., Husqvarna (100)
7. Luke Clout, Hemet, Calif., Honda (94)
8. Derek Drake, Corona, Calif., KTM (92)
9. Jacob Hayes, Lodi, Calif., Husqvarna (89)
10. Mitchell Oldenburg, Godly, Tex., Honda (85)

Share this…