AMA Supercross Houston: Facts

AMA Supercross Houston - NRG Stadium / Foto: Feld Entertainment

AMA Supercross Houston - NRG Stadium / Foto: Feld Entertainment

Die AMA Supercross Serie kommt diese Woche, mit einem heißen Punktekampf in der 450SX Klasse, in Houston an. Im Gegensatz zum Rennen in Seattle, sind am Supercross Houston zwei Dinge ungewöhnlich. Die Veranstaltung im NRG Stadium ist es ein Triple Crown Format, bei der die Fahrer in drei Main Events pro Klasse antreten. Ferner wird Houston die 250SX West Coast Rider beherbergen. Und das obwohl diese weniger als 50 km von der eigentlichen Ostküste der USA entfernt sind.

Houston mag nicht das Herz des Supercross sein wie Anaheim, aber seine Wurzeln reichen tiefer zurück als jedes andere Stadion Event auf der Tour. Darüber hinaus veranstaltete Houston in den 1970er und 1980er Jahren eine Reihe von Doppelrunden.

Houston trat 1974 erschien zum ersten Mal auf der Supercross-Karte, noch bevor der Name Supercross überhaupt Einzug gehalten hatte. Die Tour wurde damals als Yamaha Super Series bezeichnet.

Beim ersten Rennen am 15. März 1974 gewann Pierre Karsmakers auf einer Yamaha. Die Lites Klasse hielt am 20. April 1985 in Houston Einzug. Hier gewann Eddie Warren auf einer Kawasaki.

Blake Wharton ist der letzte Suzuki-Fahrer, der 2013 in Houston ein 250SX Rennen gewonnen hat. Kann Jimmy Decotis Suzuki den ersten Sieg seit 2013 in Houston bescheren?

Das NRG Stadium bietet Platz für bis zu 71.500 Zuschauer und trug bis zum März 2014 den Namen Reliant Stadium. Reliant gehört zum Energieversorger NRG Energy, dem neuen Namensgeber.


Supercross Houston Podium 2018:

450SX

  1. Jason Anderson
  2. Ken Roczen
  3. Justin Barcia

250SX West Coast Regional

  1. Aaron Plessinger
  2. Joey Savatgy
  3. Chase Sexton


Wer wird das Rennen verpassen?

Der in der Meisterschaft hoffnungsvoll gelegene Shane McElrath kann die Meisterschaftshoffnungen nun gänzlich ablegen, denn sein Team teilte mit, dass er es seit dem Pressetag in Atlanta mit Nervenschmerzen im Rücken zu kämpfen hat. In Seattle wurde es so schlimm, das er das Abendprogramm auslassen musste. Das vom Team auch kein genauer Zeitplan für seine Rückkehr bekannt gegeben wurde, ist es unwahrscheinlich, dass McElrath 2019 bei einem weiteren Rennen antreten wird.


Wie geht es in der 450SX weiter

Alle Fans hoffen, dass sie beim Verlassen des Stadions wissen wer das Rennen gewonnen hat. Nach einem zweiten Platz in der letzten Woche, hoffen nicht wenige Fans auf eine weitere Podiumsplatzierung von Superstar Ken Roczen beim Supercross 2019 in Houston. Nach dem vierten Platz von Tabellenführer Cooper Webb sind die Verfolger wieder in Schlagdistanz zum KTM Piloten. Auch unsere Deutsche Hoffnung hat immer noch die Möglichkeit auf den Titel.

Punktestand:
1. Cooper Webb 262
2. Marvin Musqvin 248
3. Eli Tomac 242
4. Ken Roczen 239


Track Map by Yamaha


Livestream

Meisterschafts-​Pro­mo­ter Feld Entertainment bietet ei­nen kos­ten­pflich­ti­gen Li­vestream an, der auch in Eu­ro­pa so­wohl auf ei­nem PC als auch auf di­ver­sen Mo­bil­ge­rä­ten emp­fan­gen wer­den kann. An­schau­en könnt ihr den Li­vestream über www.su­per­cross­li­ve.tv. Hier können die not­wen­di­gen Päs­se für die Über­tra­gung er­wor­ben wer­den. 

Share this…