Webb gewinnt AMA Supercross Atlanta 3 – Roczen mit Dejavu

Cooper Webb gewinnt Atlanta 3

Cooper Webb gewinnt Atlanta 3 / Foto: Feld Entertainment

Vor dem dritten Event in Folge auf dem Atlanta Motor Speedway lag Cooper Webb in der Meisterschaft mit 13 Punkten Vorsprung in Führung, sah aber auf dem roten Boden in Georgia nicht in Bestform aus. Als das Gatter zum Main Event fiel, übernahm Aaron Plessinger die frühe Führung. Ken Roczen und Polesetter Jason Anderson folgten Plessinger direkt an seinem Hinterrad.

In der ersten Runde fuhr Dylan Ferrandis in das Heck von Anderson, was beide Fahrer zu Boden schickte und ihre Hoffnungen auf einen Sieg beendete. Nach etwas mehr als eineinhalb Minuten übernahm Ken Roczen die Führung und begann sofort, sich vom Feld abzusetzen. Nach etwas über 6 Minuten kam Webb an Plessinger vorbei, hatte aber nicht den Speed, den er zu Beginn des Rennens hatte. So konnte Roczen seine Führung weiter ausbauen. Webb gelang es aber knapp außerhalb der Reichweite von Plessinger, Justin Barcia und Eli Tomac zu bleiben.

Dejavu für Roczen

Dann, mit nur noch knapp fünf Minuten auf der Rennuhr und dem Sieg vor den Augen machte Ken Roczen in den Whoops einen verhängnisvollen Fehler. Hier kam der Thüringer zu Fall, stieg aber schnell wieder auf, immer noch mit einem komfortablen Vorsprung. Aber wie Roczen später erzählte, wurde sein Lenker durch den Aufprall verbogen was ihn etwas behinderte. Webb erkannte die Chance und löste sich von Plessinger und Tomac und verkürzte den Rückstand auf Roczen. Zwei Runden vor Schluss stürmte Webb durch einen Sandabschnitt, tauchte Inder darauffolgenden Rechtskurve neben Roczen auf und ging am Deutschen vorbei. Ein Ausrutscher in der letzten Runde sorgte für zusätzliche Dramatik, aber Webb konnte sich den Sieg sichern. Somit konnte Ken Roczen erneut einen schon sicher geglaubten Sieg nicht nach Hause fahren und verlor im Titelkampf weiter an Boden.

Ergebnis 450SX Atlanta 3

1. Cooper Webb, Newport N.C., KTM 
2. Ken Roczen, Clermont, Fla., Honda 
3. Eli Tomac, Cortez, Colo., Kawasaki 
4. Aaron Plessinger, Hamilton, Ohio, Yamaha 
5. Justin Barcia, Greenville, Fla., GASGAS
6. Malcolm Stewart, Haines City, Fla., Yamaha 
7. Dylan Ferrandis, Lake Elsinore, Calif., Yamaha 
8. Dean Wilson, Murrieta, Calif., Husqvarna
9. Marvin Musquin, Corona, Calif., KTM
10. Chase Sexton, Clermont, Fla., Honda

Meisterschaftsstand nach 15 von 17 Runden

1. Cooper Webb, Newport N.C., KTM (339)
2. Ken Roczen, Clermont, Fla., Honda (323)
3. Eli Tomac, Cortez, Colo., Kawasaki (299)
4. Justin Barcia, Greenville, Fla., GASGAS (264)
5. Aaron Plessinger, Hamilton, Ohio, Yamaha (234)
6. Jason Anderson, Rio Rancho, N.Mex., Husqvarna (223)
7. Malcolm Stewart, Haines City, Fla., Yamaha (209)
8. Dylan Ferrandis, Lake Elsinore, Calif., Yamaha (199)
9. Marvin Musquin, Corona, Calif., KTM (182)
10. Joey Savatgy, Clermont, Fla., KTM (177)

Highlightvideo

Share this…