Romain Febvre: Nach seinem Crash wieder zurück auf dem Bike

Monster Energy Yamaha Factory MXGP Fahrer Romain Febvre war einer der Titelanwärter für die MXGP Krone 2019. Der Franzose gewann den Qualifikationslauf beim Auftakt in Argentinien. Den ersten Lauf beendete der Yamaha Pilot auf einem soliden dritten Platz.

Den zweiten Lauf führte Romain Febvre fünf Runden an, bevor ihn Antonio Cairoli und Tim Gajser üerhbolten. Sechs Runden vor Ende des Rennens erwischte er eine Bodenwelle unglücklich und ging spektakulär zu Boden.

Bei diesem Crash brach er sich den Knöchel (Röntgenbilder gibt es in diesem Video). Eine Operation war zwingend erforderlich. Nun 6 Wochen nach diesem Vorfall sitzt er wieder auf seiner Yamaha YZ450F.

Share this…