Nicholas Lapucci und SDM Corse wiedervereint

SDM Corse und Nicholas Lapucci wiedervereint

SDM Corse und Nicholas Lapucci wiedervereint / Foto>: SDM Corse

SDM Corse gab in einer Presseerklärung die Verpflichtung von Nicholas Lapucci für die Saison 2023 bekannt.

2018 konnte Lapucci sein ersten EMX250 Lauf in Russland gewinnen, was für das damalige SDM Corse Yamaha Team, der erste Erfolg auf europäischer Bühne war.

Seinen Durchbruch hatte Nicholas Lapucci 2021 mit dem Wechsel zum Fantic Factory Team Maddii. Mit diesem Team gewann er mit 53 Punkten Vorsprung die EMX250 Meisterschaft und kürte sich vor heimischer Kulisse in Mantova, zum Champion. Aufgrund der Altersgrenze wechselte er dann 2022 in die MXGP Klasse. Zu Beginn auf einer 250ccm Zweitakt-Fantic, bevor der Wechsel auf die 450ccm Viertakt folgte.

Nach seinem Weggang von der Fantic wird er es genießen, die Pre-Season auf der Husqvarna zu fahren und sich mit dem SDM Corse Team und dem Bike vertraut zu machen.

SDM Corse Teammanager Daniele Marchese, ist hocherfreut, Lapucci an Bord zu haben und ist gespannt darauf, was er in der kommenden Saison erreichen kann. „Wir sind sehr glücklich über dieses neue Abenteuer, nach zwei anspruchsvollen Saisons (mit dem Beta MXGP Werksteam), die uns viel gelehrt haben. Wir fahren wieder mit Husqvarna Motorcycles, dem Motorrad, mit dem wir vor ein paar Jahren unser Debüt in der Weltmeisterschaft gegeben haben“, erklärte er.

Mit seiner immensen Erfahrung auf hohem Niveau und mit der Unterstützung eines erstklassigen Teams wird es spannend zu beobachten sein, wie sich Lapucci entwickelt, denn er hat eine solide Basis für Erfolge.

Share this…