Mitch Evans unterschreibt beim Kawasaki Racing Team

Mitch Evans unterschriebt beim Kawasaki Racing Team

Mitch Evans unterschriebt beim Kawasaki Racing Team / Foto: KRT

Nachdem klar war, dass Ben Watson in der Saison 2023 nicht mehr für das Kawasaki Racing Team von Kimi Raikonen fahren wird, war der Nachfolger lange ungewiss. Kurz nach der Bekanntgabe das Ruben Fernandez den Sitz von Mitch Evans im HRC Team übernehmen würde, wurden erste Gerüchte laut, dass der ehemalige HRC Pilot den Move zu Kawasaki machen würde.

Nun bestätigte KRT den Wechsel des Australiers in das von Antti Pyrhönen geleitete Team. Evans wird an der Seite von Romain Febvre die Kawasaki KX450F in der MXGP Klasse pilotieren. Der Dreiundzwanzigjährige aus Cairns im nordaustralischen Bundesstaat Queensland nahm 2019 erstmals an der FIM World Motocross Championship teil, nachdem er im Sommer zuvor den MX2-Titel in seiner Heimat, Australien gewonnen hatte.

Internationale Anerkennung hatte er sich bereits 2016 gesichert, als er als U19-Meister ausgewählt wurde, sein Land als Siebzehnjähriger beim FIM Motocross of Nations zu vertreten.

Bei seinem sensationellen Debüt auf der Weltbühne fuhr Mitch Evans bei seinem ersten GP in Argentinien auf das Podium und hat seitdem einen atemberaubenden Speed an den Tag gelegt, obwohl schwere Schulter- und Handgelenksverletzungen seine Karriere unterbrochen haben. Nach seiner verletzungsbedingten Abwesenheit in der Saison 2021 meldete er sich in diesem Sommer spektakulär zurück. Er beendete die zweite Hälfte der Saison mit fünf Top-Six-Platzierungen und einem Sieg über die gesamte Weltelite in der Qualifikation zum GP von Schweden. Ebenso verhalf Evans seinem Land zu einem Platz auf dem Podium beim Motocross of Nations Ende September in RedBud / USA.

Mitch wird diese Woche mit dem Team in Europa fahren, bevor er nach Japan zu intensiven Tests mit den Technikern von Kawasaki Japan fliegt.

Mitch Evans

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Antti und dem Kawasaki Racing Team. Schon bei den ersten Gesprächen haben sie mich mit ihrem Vertrauen in mich und ihrer Unterstützung begeistert. Ich habe sofort gespürt, dass sie an mein Potenzial glauben und dass sie das Paket haben, das mich auf die nächste Stufe bringen kann, und dafür möchte ich allen bei Kawasaki danken. Ich habe in der vergangenen Saison einige gute Fortschritte nach meinen Verletzungen gemacht und freue mich nun darauf, in der Off-Season weiter zu arbeiten, damit ich nächstes Jahr für Kawasaki um Siege und Podestplätze fahren kann.“

Antti Pyrhönen – KRT Team Manager

Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Zusammenarbeit mit Mitch. Er hat gezeigt, dass er ein großes Talent ist, und er hat den Renngeist und das Charisma, um erfolgreich zu sein. Ich bin beeindruckt von der Art und Weise, wie er sich Schritt für Schritt wieder nach oben gekämpft hat, um ein echter Wettkämpfer zu werden, nachdem er mehr als ein Jahr verletzungsbedingt ausfiel. Er hat Kampfgeist bewiesen und ist mehrmals ganz vorne mitgefahren und hat sogar das Qualifikationsrennen in Schweden gewonnen. Mitch hat bewiesen, dass er hier ist, um ein Zeichen zu setzen und erfolgreich zu sein. Er hat eindeutig die Entschlossenheit, die ein Sportler braucht, um in jedem Sport erfolgreich zu sein, und ganz besonders in einem so anspruchsvollen Sport wie Motocross. Mit seinem Können, seinem Kampfgeist und seiner harten Arbeit sind wir davon überzeugt, dass er mit Kawasaki zu einem ernsthaften Konkurrenten werden kann.“

Steve Guttridge – Race Planning Manager – Kawasaki Motors Europe

„Wir gehen in die zweite Saison des neuen Kawasaki Racing Team MXGP-Projekts und freuen uns, dass Mitch an der Seite von Romain zum Team stößt, während wir Ben Watson für seine harte Arbeit und sein Engagement in der vergangenen Saison danken. Die Energie des Teams und der Wunsch von Kawasaki, sowohl Mitch als auch Romain in der Saison 2023 regelmäßig auf dem Podium zu sehen, sind ansteckend! Wir sehen die Verpflichtung von Mitch als Teil eines positiven und logischen Entwicklungsprozesses unseres werksgeführten MXGP-Projekts.“

Share this…