Lucas Oil Pro Motocross: Auftakt in Hangtown

The 2019 Lucas Oil Pro Motocross Championship is just days away.

The 2019 Lucas Oil Pro Motocross Championship is just days away. / Foto: Rich Shepherd

An diesem Wochenende treffen sich die schnellsten Fahrer der Welt auf einer der legendärsten Motocross-Strecken der USA. Die Lucas Oil Pro Motocross Meisterschaft startet beim Bell Helmets Hangtown Motocross Classic zu einem sommerlichen Kampf um eine der prestigeträchtigsten Meisterschaften.

Als Highlights gelten schon jetzt ein brandneuer Austragungsort, der die Meisterschaft zurück in die Hochburg des Südostens bringen wird, sowie die Rückkehr zu dem, was heute das neue Zuhause des Sports in Südkalifornien ist.

Noch vor zwei Jahren stürmte Jacksonville, Floridas WW Ranch Motocross Park, als Gastgeber des USGP in die globale Rennszene. Die nun staatlich gelistete Motocross-Strecke Nr. 1 ist am 22. Juni die fünfte Runde der diesjährigen Meisterschaft.

Auf der anderen Seite des Landes, Pala, ist der kalifornische Fox Raceway ein vertrauter Ort für Fahrer und Fans gleichermaßen, als er als Saisonfinale der Saison 2010 und 2011 diente. Seitdem ist es ein sehr beliebtes Ziel für Profis, um zu testen und zu trainieren. 2019 kehrt Pala in den Zeitplan zurück und wird am 25. Mai als Memorial Day des Sports gefeiert.

Neben diesen Neuerungen in der Meisterschaft wird die amerikanische Motocross-Tradition mit den weiteren 10 Runden fortgesetzt, von denen viele eine jahrzehntelange Geschichte aufweisen.

2019 Lucas Oil Pro Motocross Kalender

May 18Bell Helmets Hangtown Motocross ClassicSacramento, Calif.
May 25Lucas Oil Fox Raceway NationalPala, Calif.
June 1True Value Thunder Valley NationalLakewood, Colo.
June 15Circle K High Point NationalMt. Morris, Pa.
June 22Florida NationalJacksonville, Fla.
June 29Southwick NationalSouthwick, Mass.
July 6Circle K RedBud NationalBuchanan, Mich.
July 20Spring Creek NationalMillville, Minn.
July 27MotoSport.com Washougal NationalWashougal, Wash.
August 10Circle K Unadilla NationalNew Berlin, N.Y.
August 17GEICO Motorcycle Budds Creek NationalMechanicsville, Md.
August 24   Ironman NationalCrawfordsville, Ind.

Diese legendären Veranstaltungsorte werden für voraussichtlich hart umkämpfte Rennen im Kampf um den Titel der 450er und 250er Klasse dienen. 24 einzelnen Rennen liegen für jede Division vor uns und schaffen beste Voraussetzungen für eine Reihe von unvorhersehbaren Ergebnissen, die letztendlich dazu führen werden, dass nur zwei Fahrer den Edison Dye Cup (450er Klasse) oder Gary Jones Cup (250er Klasse) zusammen mit der begehrten AMA No. 1 Plate hochheben werden.

450er Klasse mit Titelverteidiger Eli Tomac

Die 450er Klasse wurde in den letzten beiden Jahren von Eli Tomac vom Monster Energy Kawasaki Team dominiert. Der amtierende Champion wird erneut favorisiert, seinen Titel zum dritten Mal zu verteidigen. Doch Tomacs Weg zu einem weiteren Saisonerfolg wird mit Sicherheit schwieriger denn je sein, da eine ständig wachsende Liste von Herausforderern bereit ist, ihn zu entthronen.

Seine Erzrivalen sind nach wie vor Marvin Musquin vom Red Bull KTM Factory Racing Team und Honda HRC’s Ken Roczen. Aber auch Blake Baggett und Justin Barcia – von denen beide schon Siege vorweisen können – als auch die aufstrebenden Stars wie Red Bull KTM Factory Racing’s Cooper Webb und das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Duo von Jason Anderson und Dean Wilson dürfen wir nicht vergessen..

Aaaron Plessingers Aufstieg in die 450er Klasse ermöglicht in diesem Jahr einem neuen jungen Star die Chance, seinen ersten Karrieretitel zu erringen. Zum ersten Mal seit fast einem Jahrzehnt wird es keinen vergangenen Altmeister geben, da der zweimalige Titelverteidiger Jeremy Martin von GEICO Honda nach einer schweren Rückenverletzung nicht am Start sein wird. Das bedeutet, dass eine lange Liste von Nachwuchstalenten bereit stehen wird, um erbittert um den Titel zu kämpfen.

125ccm All Stars bei allen 12 Veranstaltungen

Neben der professionellen Action in diesem Sommer gibt es spannende Erweiterungen im amerikanischen Motocross-Amateursegment der Lucas Oil Pro Motocross Championship. Nach einem beliebten und erfolgreichen Debüt in der vergangenen Saison wird die 125 All Star Series an allen 12 Läufen der Meisterschaft im Jahr 2019 ausgetragen. Ehemalige Stars wie Ryan Villopoto, Ryan Sipes, Wil Hahn und andere schlossen sich in der vergangenen Saison dem Kampf um die 125er-Klasse an.

Außerdem wird das Amateur-Racing-Programm bei den Meisterschaften größer und besser denn je sein. Amateur-Racer aus dem ganzen Land haben die Möglichkeit, bei allen 12 geplanten Runden auf der gleichen Strecke wie die Profis zu fahren, so dass die insgesamt fast 10.000 Teilnehmer des Vorjahres voraussichtlich übertroffen werden und die lebendige Amateur-Racingszene des Sports weiter gestärkt wird.

Weitere Informationen findet ihr unter: Promotocross.com

Share this…