Ken Roczen tauschte Bike gegen Surfboard

Ken Roczen tauscht Bike gegen Surfboard

Ken Roczen tauscht Bike gegen Surfboard

Seinen ersten Besuch des australischen Kontinents begann Ken Roczen mit einer kleinen Surfeinlage im Wellenbad von Melbourne. Der Deutsche, der als Favorit auf den Titel des FIM WSX-Weltmeisters gilt, genoss die Gelegenheit, gleich nach seiner Landung in Australien ins Wasser zu gehen. Profi-Surfer Julian Wilson gesellte sich zum Supercross-Stars ins Wasser und gab ihm im kultigen Wellenbad ein paar Tipps.

„Julian und ich haben die gleichen Leidenschaften und als ich hörte, dass wir die Möglichkeit haben, hierher zu kommen und zusammen zu surfen, habe ich sofort zugesagt“, sagte Roczen.

In einem kürzlich geführtem Interview gestand der Honda Pilot, dass ihm das Reisen wie zu Zeiten in der Motocross Weltmeisterschaft fehlte. Im Zuge seiner WSX Teilnahme konnte er nun mit Australien einen weiteren Kontinent bereisen.

„Mir gefällt es hier in Melbourne sehr gut. Ich hatte eine wirklich coole Tour durch die Stadt und bin zum ersten Mal in Australien, also habe ich mich sehr darauf gefreut, die Stadt zu erkunden und den Fans diese Woche eine Show zu bieten.

Ich mag es wirklich, verschiedene Kulturen kennenzulernen und mit Fans auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Von Land zu Land zu reisen ist also etwas Neues im Supercross und ich kann es kaum erwarten, zu sehen, wohin das führt.“ fügte Roczen hinzu.

Doch zurück zum eigentlichen Sport von Ken Roczen, dem Supercross. Im Marvel Stadium von Melbourne werden gerade mehr als 6.000 Tonnen Erde aufgeschüttet, um es für den Höhepunkt der Pilotsaison der FIM World Supercross Championship in eine Rennstrecke zu verwandeln.

Streckenvorstellung

Ken Roczen und der Amerikaner Vince Friese sind in der besten Position, um den Titel des FIM Weltmeisters mit nach Hause zu nehmen. Während die WSX Australian Grand Prix-Runde am Samstag stattfindet, beginnt die Supercross-Action im Marvel Stadium bereits am Freitag mit der ersten Runde der australischen Supercross-Meisterschaft und dem ersten Training zum WSX Australian Grand Prix.

Auf DAZN könnt ihr am Samstag das finale Rennen der WSX Pilotsaison live verfolgen.

Fotos: SX Global
Share this…