Ken Roczen im Straight Rhythm Finale von Musquin geschlagen

Ken Roczen

Ken Roczen and Justin Barcia beim Red Bull Straight Rhythm / Foto: Garth Milan - Red Bull Content Pool

Gut 15.000 Fans säumten den ca. 400 Meter langen Red Bull Straight Rhythm Parcour am Huntington Beach. 700 LKW Ladungen verwandelten den Strand in eine mit Whoops und Table Tops versehene Supercross Geraden.

Mit Ken Roczen und Dominique Thury standen gleich zwei Deutsche Piloten an der Startrampe, bei der es zu Beginn knapp 3 Meter in die Tiefe ging. Für den 125ccm Piloten Thury ging es leider nicht über seinen ersten Schlagabtausch mit Derek Kelly hinaus. Besser lief es dafür für Ken Roczen, der schon im Qualifying die schnellste Zeit in den Track brannte.

Blitzsaubere 2:0 Ergebnisse gegen Deven Raper, Austin Politelli und Debütant Justin Barcia führten ihn zum Finale. Hier ging es dann gegen Marvin Musquin um den diesjährigen Titel. Bei leichtem Regen bin es dann in die drei Finalläufe, wobei Roczen mehr mit Wheelspin zu kämpfen hatte als sein Widersacher Musquin. Gut 5 Meter fehlten dem Deutschen schon zu Beginn des ersten Run, doch kam Roczen im Waschbrett Musquin bedrohlich nahe, kam aber schlussendlich nicht vorbei.

Ken Roczen & Marvin Musquin
Marvin Musquin and Ken Roczen beim Red Bull Straight Rhythm / Foto: Garth Milan – Red Bull Content Pool

Auch wenn der zweite Lauf für Roczen besser begann, kam er direkt nach dem Start ins Schlingern und verlor wertvolle Zeit auf Musquin. Der ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen, auch wenn Roczen alles mögliche versuchte.

Ken Roczen nach dem Rennen

„Ich bin so begeistert von der ganzen Crew, mit der ich die letzten Tage gearbeitet habe. Das Motorrad funktionierte absolut einwandfrei. Mit dem Ausgang des Finales bin ich allerdings ein wenig unzufrieden. Der Regen hat alles verändert. Meine beiden Starts waren schlecht und mein Timing an den Sprüngen war miserabel. Bei diesem Rennen geht es darum alles zu schrubben und dicht am Boden zu bleiben. Der Regen sorgte für einige sehr schwierige und unübersichtliche Bedingungen. Trotzdem hatte ich so viel Spaß.“

Das komplette Event könnt ihr euch auf Red Bull TV anschauen. Durch die mehr als fünf Stunden Action geladenen Rennen führen euch Selma Masekela, Daniel Blair, Jason Weigand und Tina Dixon.

RED BULL STRAIGHT RHYTHM

ERGEBNISSE KLASSE 250CCM

Achtelfinale:
Ken Roczen (GER, YAM) vs. Devin Raper (USA, KAW) 2:0
Austin Politelli (USA, GAS) vs. Chris Blose (USA, GAS) 2:0
Justin Barcia (USA, GAS) vs. Nico Izzi (USA, YAM) 2:1
Cooper Webb (USA, KTM) vs. Gared Steinke (USA, HUS) 2:0
Marvin Musquin (FRA, KTM) vs. Josh Greco (USA, GAS) 2:0
Aaron Plessinger (USA, KTM) vs. Robbie Wageman (USA, YAM) 2:0
Justin Hill (USA, KTM) vs. Mike Alessi (USA, YAM) 2:0
Josh Hansen (USA, HUS) vs. Kevin Moranz (USA, KTM) 2:0

Viertelfinale:
Ken Roczen (GER, YAM) vs. Austin Politelli (USA, GAS) 2:0
Justin Barcia (USA, GAS) vs. Cooper Webb (USA, KTM) 2:0
Marvin Musquin (FRA, KTM) vs. Aaron Plessinger (USA, KTM) 2:0
Josh Hansen (USA, HUS) vs. Justin Hill (USA, KTM) 2:1

Halbfinale:
Ken Roczen (GER, YAM) vs. Justin Barcia (USA, GAS) 2:0
Marvin Musquin (FRA, KTM) vs. Josh Hansen (USA, HUS) 2:0

Rennen um Platz 3:
Justin Barcia (USA, GAS) vs. Josh Hansen (USA, HUS) 2:1

Finale:
Marvin Musquin (FRA, KTM) vs. Ken Roczen (GER, YAM) 2:0

ERGEBNISSE KLASSE 125CCM

Viertelfinale:
Josh Varize (USA, KTM) vs. Andy DiBrino (USA, KTM) 2:0
Ryan Morais (USA, KTM) vs. AJ Catanzaro (USA, HON) 2:0
Derek Kelley (USA, KTM) vs. Dominique Thury (GER, YAM) 2:1
Carson Brown (USA, YAM) vs. Dylan Woodcock (GBR, SUZ) 2:0

Halbfinale:
Josh Varize (USA, KTM) vs. Ryan Morais (USA, KTM) 2:1
Carson Brown (USA, YAM) vs. Derek Kelley (USA, KTM) 2:0

Rennen um Platz 3:
Derek Kelley (USA, KTM) vs. Ryan Morais (USA, KTM) 2:1

Finale:
Carson Brown (USA, YAM) vs. Josh Varize (USA, KTM) 2:0

Share this…