Ken Roczen: Das Drama nimmt kein Ende

Ken Roczen - wird die WSX bestreiten

Ken Roczen - wird die WSX bestreiten / Foto: Feld Entertainment

Was hat Ken Roczen getan, dass der Thüringer immer wieder durch heftige Stürze oder Erkrankungen in seiner Titeljagd eingebremst wird?

Roczen war zu Beginn des Jahres mitten im 450SX Titelkampf, bevor die Supercross Saison wegen der COVID-19 Pandemie in die Pause gehen musste. Als die Serie am 3. Juni zurückkehrte, hatte Roczen, der nur drei Punkte hinter Eli Tomac lag, während der Main Events keine Ausdauer mehr.

Wie sich herausstellte hat Roczen „seit einigen Monaten“ Probleme mit der Atmung und ein „mildes Asthma“ entwickelt. Laut eigenen Aussagen wurde er im November/Dezember richtig krank, und das hat „die Atmungsseite meines Körpers richtig schlimm angegriffen“. Seitdem bekam er dieses Problem nicht mehr in den Griff.

Nun verriet der HRC Pilot das er am vergangenen Sonntag positiv auf Gürtelrose getestet wurde!!! An diesem Punkt kann man nach all seinen schweren Rückschlägen nur noch Mitleid mit Ken Roczen haben, denn das Drama um seinen gesundheitlichen Zustand scheint kein Ende zu nehmen.

Ken Roczen sagte dazu auf seinem Instagram Account:

„Wie jeder weiß, habe ich schon seit einiger Zeit mit einem Virus zu tun und es stellte sich auch heraus, dass ich am vergangenen Sonntag positiv auf Gürtelrose getestet wurde. Ich weiß, dass alle es satt haben, es zu hören, und ich auch. Leider sind das Dinge, die ich nicht kontrollieren kann. Ich kann Ihnen versichern, dass ich meinen Teil dazu beitrage, bereit zu sein und gesund zu leben. Ich tue alles, was ich kontrollieren kann. Ein großes Dankeschön an alle meine Partner, die mich in den letzten Jahren immer unterstützt haben und dies auch weiterhin tun.“

Was ist eine Gürtelrose?

Bei der Gürtelrose – auch Herpes zoster oder nur Zoster (altgriechisch: der Gürtel) genannt – handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die die Haut und Nerven betrifft. Auslöser ist das Varicella-Zoster-Virus aus der Gruppe der Herpes-Viren. Dieses Virus ist auch der Erreger der Windpocken. Nach einer überstandenen Windpocken-Erkrankung verbleibt ein Teil der Erreger im Körper inaktiv, aber lebensfähig. So können die Viren nach Jahren, z. B. aufgrund geschwächter Abwehrkräfte, wieder reaktiviert werden und eine Gürtelrose verursachen. Sie tritt nur bei Menschen auf, die bereits Windpocken hatten. Nach 2-4 Wochen heilt die Gürtelrose bei entsprechender Behandlung spontan ab.

Da Ken Roczen nach dem letzten Rennen in der Meisterschaft auf den dritten Platz zurückgefallen ist, dürften nach diesen Nachrichten seine Meisterschaftshoffnungen so gut wie vorbei sein. Dennoch geht es für ihn heute zur fünfzehnten Runde der diesjährigen Monster Energy AMA Supercross Meisterschaft.

Share this…