Ken Roczen mit Problemen, ist die Höhenluft schuld?

Ken Roczen - AMA Supercross Salt Lake City Rd. 13

Ken Roczen - AMA Supercross Salt Lake City Rd. 13 / Foto: Feld Entertainment

Bei der dreizehnten Runde der diesjährigen Monster Energy AMA Supercross Meisterschaft kam Honda-Star Ken Roczen, im Schlamm von Salt Lake City, nicht über einen zehnten Platz hinaus. Vor zwei Tagen äußerte sich der Thüringer zu seinem derzeitigen Gesundheitszustand und der lies nichts Gutes erahnen. Denn Roczen plagen seit Ende letzten Jahres Atemprobleme.

„Seit einigen Monaten habe ich Atembeschwerden. Im November/Dezember wurde ich wirklich krank, wobei die Atemwege wirklich schlimm angegriffen wurden. Ich habe ein leichtes Asthma entwickelt, von dem ich vorher nichts wusste. Ich bin mir nicht sicher, ob dies das eigentliche Problem ist, um ehrlich zu sein.

Die in Salt Lake City ausgetragenen Supercross Rennen haben eine Besonderheit, denn die Stadt liegt mit gut 1288m recht hoch und könnte die Atembeschwerden auch noch verstärken.

Der ebenfalls mit Asthma geplagte Garrett Marchbanks sagte nach dem ersten Rennen in Salt Lake City: „Die Höhe war definitiv ein großes Problem für mich, einfach weil ich Asthma habe. Es fällt mir schwer, hier oben zu atmen. Ich muss länger als die meisten Menschen hier sein, um mich daran zu gewöhnen. Deshalb versuche ich, wenn es ein Rennen in der Höhe gibt, mindestens zwei Wochen im Voraus hierher zu kommen.

Wie Marchbanks, ist Roczen ein Profi der immer sein Bestes geben wird. So sagte Roczen: „Ich werde immer rausgehen, alles geben und meinem Körper dabei auch alles abverlangen. Das Letzte, was ich will ist es, Leute zu enttäuschen, die an mich glauben“

Bis zu einer gewissen Grenze kann man sich akklimatisieren, also an die Höhe gewöhnen. Dafür muss man eine Weile dort verbringen oder sogar dort leben. Bei noch 4 ausstehenden Rennen, können wir also nur hoffen, dass Ken Roczen sich an die Höhenluft gewöhnen kann und doch noch in den Kampf um den Titel eingreifen kann.


450SX Meisterschaftsstand

1. Eli Tomac, Cortez, Colo., Kawasaki (301)
2. Ken Roczen, Clermont, Fla., Honda (275)
3. Cooper Webb, Clermont, Fla., KTM (269)
4. Justin Barcia, Greenville, Fla., Yamaha (239)
5. Jason Anderson, Rio Rancho, N.M., Husqvarna (229)
6. Malcolm Stewart, Haines City, Fla., Honda (198)
7. Dean Wilson, Murrieta, Calif., Husqvarna (176)
8. Justin Brayton, Charlotte, N.C., Honda (173)
9. Justin Hill, Yoncalla, Ore., Honda (169)
10. Zach Osborne, Abingdon, Va., Husqvarna (163) 

Share this…