Webb und Forkner siegen bei Runde 14 der AMA Supercross Meisterschaft

Podium 450SX - Salt Lake City Supercross Rd. 14

Podium 450SX - Salt Lake City Supercross Rd. 14 / Foto: Feld Entertainment

Cooper Webb holte seinen zehnten Sieg in der 450SX-Klasse in seiner Karriere, seinen dritten in dieser Saison. Mit diesem Sieg meldet sich Webb nun auf den zweiten Platz liegend, im Monster Energy AMA Supercross Meisterschaftskampf zurück.

Ken Roczen schnappte sich beim 450SX Main Event den Holeshot. Doch schon in der zweiten Kurve schlich sich Cooper Webb an ihm vorbei und ging in Führung. Webb, der das letzte Rennen fast gewinnen konnte und Roczen, der mit einer Erkrankung zu kämpfen hat, hatten beide etwas zu beweisen und wollten Punkte auf Tabellenführer Tomac gut machen. Der musste, nach einem schlechten Start, das Feld von hinten aufrollen.

An der Spitze kämpften Webb und Roczen um die Führung. Roczen konnte zweimal die Führung von Webb zurück erobern. Doch der KTM Pilot war an diesem Tag einfach das Maß der Dinge und ging schlussendlich an Roczen vorbei. Roczen konnte das Tempo von Webb anfangs mitgehen, musste dann aber zur Rennmitte abreißen lassen. Dem heranstürmenden Zach Osborne hatte Roczen nichts entgegen zu setzen und so rückte der Husqvarna Pilot auf Position 2 vor.

In der Zwischenzeit drehte Eli Tomac so richtig auf und konnte gegen Ende des Rennens noch an Blake Baggett vorbeigehen. Mit diesem Manöver sicherte er sich den letzten Platz auf dem Podium. Ken Roczen beendete das Rennen, hinter Blake Baggett, als Fünfter. Mit diesem Ergebnis verlor Roczen auch seinen zweiten Platz in der Meisterschaft an Cooper Webb.

Nach dem zweiten Rennen an einem Mittwochabend, sagte Cooper Webb: „Jeder Sieg ist großartig. Es war ein großartiges Rennen. Ich bekam einen [Beinahe-]Holehot und führte, glaube ich, jede Runde, was das erste Mal in diesem Jahr war. Mann, es war cool.“


250SX Western Regional

Beim ersten Auftritt der Western Regional 250SX Klasse kehrte Austin Forkner, nach 123 Tage in Salt Lake City, für seinen dritten Saisonsieg auf die Siegerstraße zurück.

Podium 250SX - Salt Lake City Supercross Rd. 14
Podium 250SX – Salt Lake City Supercross Rd. 14 / Foto: Feld Entertainment

Von Beginn an war es Austin Forkner, der die Führungsposition einnahm, sich von der Meute absetzte und nie mit einer ernsthaften Herausforderung um den Sieg kämpfte. Dylan Ferrandis startete innerhalb der Top 5, konnte aber dem frühen Tempo von Forkner nicht folgen. Forkners Teamkollege Cameron Mcadoo kam zu Beginn des Rennen gut in Fahrt und lag lange auf Position 2. So wäre Mcadoo, im Kampf um die Meisterschaft, ein Punktepuffer auf Dylan Ferrandis gewesen. Doch zum Ende des Rennens hatte sich Ferrandis an der Kawasaki vorbei, auf den zweiten Platz vorgearbeitet. Mit seinem Sieg bringt sich Austin Forkner bis auf 10 Punkte an den Tabellenführenden Dylan Ferrandis heran.

Der Sieger der Monster Energy AMA Supercross Rund 14, Austin Forkner: „Es war das heißeste Rennen der Saison. Ich denke, alle sind sich einig, dass dies wahrscheinlich eines der härtesten Rennen der Saison ist. Die Strecke war allerdings gut.


Ergebnisse 450SX

1. Cooper Webb, Clermont, Fla., KTM
2. Zach Osborne, Abingdon, Va., Husqvarna
3. Eli Tomac, Cortez, Colo., Kawasaki
4. Blake Baggett, Grand Terrace, Calif., KTM
5. Ken Roczen, Clermont, Fla., Honda
6. Martin Davalos, Tallahassee, Fla., KTM
7. Jason Anderson, Rio Rancho, N.M., Husqvarna
8. Dean Wilson, Murrieta, Calif., Husqvarna
9. Aaron Plessinger, Hamilton, Ohio, Yamaha
10. Benny Bloss, Oak Grove, Mo., KTM


Meisterschaftsstand 450SX

1. Eli Tomac, Cortez, Colo., Kawasaki (322)
2. Cooper Webb, Clermont, Fla., KTM (295)
3. Ken Roczen, Clermont, Fla., Honda (293)
4. Jason Anderson, Rio Rancho, N.M., Husqvarna (245)
5. Justin Barcia, Greenville, Fla., Yamaha (241)
6. Malcolm Stewart, Haines City, Fla., Honda (199)
7. Dean Wilson, Murrieta, Calif., Husqvarna (191)
8. Zach Osborne, Abingdon, Va., Husqvarna (186)
9. Justin Brayton, Charlotte, N.C., Honda (184)
10. Justin Hill, Yoncalla, Ore., Honda (179)


Ergebnisse 250SX Western Regional

1. Austin Forkner, Richards, Mo., Kawasaki
2. Dylan Ferrandis, Lake Elsinore, Calif., Yamaha
3. Cameron Mcadoo, Sioux City, Iowa, Kawasaki
4. Justin Cooper, Menifee, Calif., Yamaha
5. Michael Mosiman, Menifee, Calif., Husqvarna
6. Alex Martin, Clermont, Fla., Suzuki
7. Brandon Hartranft, Corona, Calif., KTM
8. Christian Craig, Orange, Calif., Honda
9. Derek Drake, Corona, Calif., KTM
10. Mitchell Oldenburg, Godly, Tex., Honda


Meisterschaftsstand 250SX Western Regional

1. Dylan Ferrandis, Lake Elsinore, Calif., Yamaha (158)
2. Austin Forkner, Richards, Mo., Kawasaki (148)
3. Justin Cooper, Menifee, Calif., Yamaha (147)
4. Brandon Hartranft, Corona, Calif., KTM (126)
5. Alex Martin, Clermont, Fla., Suzuki (115)
6. Michael Mosiman, Menifee, Calif., Husqvarna (100)
7. Luke Clout, Hemet, Calif., Honda (94)
8. Derek Drake, Corona, Calif., KTM (92)
9. Jacob Hayes, Lodi, Calif., Husqvarna (89)
10. Mitchell Oldenburg, Godly, Tex., Honda (85)


Videohighlights

450SX
250SX Western Regional
Share this…