Kehrt der MXGP of Switzerland in den Terminkalender zurück?

MXGP of Switzerland 2023?

Gibt es 2023 wieder einen MXGP of Switzerland? / Foto: SevenOnePictures

Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungen fand im Jahr 2018 die dritte und bisher letzte Auflage des MXGP of Switzerland in Frauenfeld statt. Nach einem über fünf Jahre anhaltenden Kampf mit Behörden, Umweltschützern und anderen Stellen scheint die Rückkehr des beliebten Grand Prix nun möglich.

Insidern nach wird derzeit abgewogen ob man bereits im kommenden Jahr diese Aufgabe stemmen möchte, oder auf dem angedachten Kurs, doch nur einen Lauf zur schweizerischen Motocross Meisterschaft austragen wird. Hoffnung auf einen schweizerischen Grand Prix gibt der provisorische Rennkalender der Saison 2023. Hier ist der Ostermontag noch als TBA (to be announced) gekennzeichnet und gilt als heißer Kandidat für die Schweizer.

Auch für die Saison 2022 plante OK-Präsident Willy Läderach einen Weltmeisterschaftslauf auf dem Mowag-Testgelände zwischen Weinfelden und Bürglen. Doch ein Nein des Kantons und Einsprachen von Umweltverbänden brachten das Projekt zum Einsturz. Als möglicher Austragungsort des MXGP of Switzerland wird der Motocross Track in Roggenburg hoch gehandelt. Auf dem Berg und Tal Track wird seit Jahren Rennen die Motocross-Gespann Weltmeisterschaft ausgetragen.

Die Entscheidung ob wir 2023 in die Alpenrepublik zurückkehren soll in den kommenden Wochen fallen. MXGP Pilot Jeremy Seewer dürfte sich über einen Home-GP freuen, denn bei der letzten Auflage feierte er sein Debüt in der MXGP Klasse. Vor frenetisch feiernden Fans wurde er in Frauenfeld Achter.

Share this…