Jordi Tixier startet mit Honda Nils in der WSX Meisterschaft

Jordi Tixier wechselt in die WSX

Jordi Tixier wechselt in die WSX / Foto: SevenOnePictures

Bereits am Wochenende beim ADAC MX Masters in Holzgerlingen verriet Jordi Tixier Einblicke was bei ihm Die Zukunft bringen würde. In Holzgerlingen noch inoffiziell, bestätigte er nun heute auf seinen Social Media Kanälen, dass er zusammen mit Honda NILS die WSX Meisterschaft bestreiten wird.

„Nach mehreren Wochen des Wartens gebe ich nun meine Unterschrift beim Team HONDA NILS für die Saison 2022 – 2023 bekannt. Diese neue Meisterschaft wird unglaublich sein und ich kann es kaum erwarten, mit diesem neuen Team anzufangen. Danke an euch alle und let’s go für diese neue verrückte Herausforderung“

Der Franzose unterschrieb seinen Vertrag bei der einzigen weiblichen Teammanagerin der WSX Meisterschaft, Livia Lancelot. Lancelot gewann 2008 die allererste Motocross-Weltmeisterschaft der Frauen und ließ 2016 einen weiteren Weltmeistertitel folgen. Nach ihrem Rücktritt vom Wettkampfsport arbeitete sie seit 2017 als Teammanagerin in der MX2-Klasse der MXGP-Weltmeisterschaft, wo sie mehrere Podiumsplätze erringen und Talente wie Hunter Lawrence hervorbringen konnte. Nun ist die meistdekorierte weibliche Teammanagerin in den wichtigsten Supercross-Serie der Welt angekommen.

Die Entscheidung Supercross zu fahren kam für Tixier auch eher unerwartet, denn eigentlich ist der 30-jährige ein Urgestein im Motocross. „Das kam auch für mich etwas unerwartet, denn immerhin bin ich schon 30 Jahre alt. Ich gehöre also nicht mehr zu den «Young Guns», aber für mich ist das eine wirklich gute Gelegenheit. Ich mochte Supercross schon als kleines Kind und nun werde ich meine Karriere damit beenden. Ich weiß noch nicht, wie lange ich fahren werde, aber für ein so gutes Team zu fahren, ist wirklich etwas sehr Besonderes. Ich freue mich wirklich sehr darauf.“

Share this…