Tixier fährt zum Laufsieg, doch Max Nagl wird vorzeitig Champion

Max Nagl ist ADAC MX Masters Champion 2022

Max Nagl ist ADAC MX Masters Champion 2022 / Foto: SevenOnePictures

Bei der finalen Runde der ADAC MX Masters wurde Max Nagl wird zum dritten Mal ADAC MX Masters Champion.

Im ersten Lauf des ADAC MX Masters spurtetet Tabellenführer Max Nagl zum Red Bull Holeshot vor den drei KTM Sarholz Racing Team-Piloten Adam Sterry, Jordi Tixier und dem LS2 Best Qualifier Henry Jacobi. Nagl baute in Folge seine Führung Stück für Stück aus, ohne sich deutlich vom Rest des Feldes absetzen zu können. Vier Runden vor Rennende blieb Max Nagl im Verkehr mit überrundeten Fahrern stecken, was Tixier nutzte, um die Spitze zu übernehmen.

Nagl blieb bis ins Ziel in Lauerstellung, ohne den Franzosen noch zu attackieren. Auch der Sieg half Tixier nicht m3ehr das Ruder in der Meeisterschaftswertung noch einmal rumzureißen und so errang Nagl mit Platz 2 hinter Tixier, vorzeitig seinen dritten ADAC MX Masters Titel, 14 Jahre nach seinem letzten Titelgewinn in 2008.

Max Nagl

„Mega! Es hat jetzt einige Jahre gedauert, aber umso besser fühlt sich die Meisterschaft an. Mich freut es vor allem, zusammen mit dem Krettek-Haas-Racing-Team Champion geworden zu sein. Ich bin noch nicht fertig und werde nächstes Jahr noch Mal antreten.“

Share this…