Maximilian Spies unterschreibt 1-Jahresvertrag bei KOSAK

Maximilian Spies wechselt zu KTM Kosak

Maximilian Spies wechselt zu KTM Kosak / Foto: SevenOnePictures

Nachdem Maximilian Spies heute eindrucksvoll den ersten Lauf beim ADAC MX Masters Finale in Drehna im Youngster Cup gewonnen hatte, folgte kurz darauf die Bekanntgabe wo es für den jungen Mann im nächsten Jahr hingeht. Denn Gerüchte über den Weggang vom Schmicker Racing Team machten bereits die Runde.

Maximilian Spies wird 2023 für das Kosak KTM Team in der Motocross Weltmeisterschaft und im ADAC MX Masters auf einer KTM SX-F 450 um die Punkte kämpfen. Jedem dürfte auffallen, dass Spies die Schritt in die MX2 Weltmeisterschaft überspringt und direkt in die Königsklasse des Motocross aufsteigen wird, die MXGP.

Wie der großbewachsene Pilot sagte, sah er sich aufgrund seines höheren Gewichtes im Nachteil zu den anderen MX2 oder Youngster Cup Piloten. Das hubbaumstärkere Bike mit der entsprechenden Mehrleistung dürfte gut zu seinem Fahrstil passen. Dieses Paket von schnellem Piloten und einem Top Bike, dürfte für die ein oder andere Überraschung gut sein.

Sein neues Team kann sich über den Neuzugang und neuen Teamkollegen von Tom Koch freuen, denn Spies bewies heute eindrucksvoll das er den Vertrag mehr als verdient hat. Schon im Qualifying führte am KTM Piloten kein Weg vorbei. Er dominierte nach Belieben und war 1.393 Sekunden schneller als die Konkurrenz und sicherte sich die Pole. So war es dann nicht verwunderlich, das Spies mit mehr als 10 Sekunden Vorsprung den ersten Wertungslauf des ADAC MX Masters Finale in Drehna gewann.

Maximilian Spies

Ich freue mich 2023 für Kosak zu starten und bin hoch motiviert für die neue Saison. Nach einer kurzen Winterpause werde ich ich mich auf der KTM 450 SX-F 2023 für das neue Jahr vorbereiten

Herbert Kosak

„Ich freue mich auf den neuen Fahrer im Team. Max war schon auf der 125er sowie auf der 250er stark unterwegs. Ich denke der Umstieg auf das „große“ Motorrad wird für ihn kein Problem sein. Wir sind gespannt auf die neue Saison und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Share this…