Start der Lucas Oil Pro Motocross Serie auf unbestimmte Zeit verschoben

Lucas Oil Pro Motocross - Start verschoben

Lucas Oil Pro Motocross - Start verschoben / Foto: MX Sports Pro Racing

Mit Spannung wurde nach dem Ende der AMA Supercross Saison, der Start der Lucas Oil Pro Motocross Meisterschaft 2020 erwartet. Nun gab es heute vom Promoter MX Sports Pro Racing die Hiobsbotschaft.

Der Start der beliebten Outdoor Serie wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Aufgrund anhaltender Bedenken im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie, insbesondere der jüngsten Zahlen positiver Fälle in vielen US Bundesstaaten, zogen die Verantwortlichen heute die Reißleine.

Die Meisterschaft sollte am 18. Juli beim Ironman in Indiana starten. Nur eine Woche später war die zweite Veranstaltung am 25. Juli auf der WW Ranch in Florida geplant. Fans sollten an beiden Runden teilnehmen dürfen, doch nun weiss keiner wann die Serie beginnen wird.

Carrie Russell, CEO von MX Sports Pro Racing

„Wir haben hart daran gearbeitet einen möglichst vollständigen Meisterschaftskalender zu entwickeln. Um alle festgelegten Abstandsregeln einhalten zu können, standen wir in ständigem Kontakt zu den Veranstaltern, lokalen Regierungsvertretern und dem Gesundheitsministerium.“

Der Promotor MX Sports erklärte, dass er in der Lage sein wird, sofort zu handeln, wenn sich die Gelegenheit ergibt, die neuen Veranstaltungstermine zu bestätigen.

„Unser einziger Fokus ist, eine erfolgreiche Saison auszurichten, die es uns nicht nur ermöglichen wird, AMA National Champions zu krönen, sondern auch unserer unglaublich treuen Fangemeinde zu ermöglichen, die Rückkehr des Rennsports zu feiern, indem sie ihre Lieblingsfahrer anfeuern können.“ schloss Carrie Russell ab.

Share this…