Simon Längenfelder stürmt in Loket auf das MX2 Podium

Simon Längenfelder auf P3 in Loket

Simon Längenfelder auf P3 in Loket / Foto: SevenOnePictures

Nach dem Podiumserfolg beim Grand Prix von Indonesien reiste das Red Bull GASGAS Factory Racing Team nach Loket in der Tschechischen Republik mit dem Ziel, einen ähnlichen Erfolg zu erzielen. Die ikonische Strecke war der Schauplatz des dreizehnten Stopps der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022 und glücklicherweise konnte sich das talentierte Team eine weitere Trophäe sichern.

Nicht weit von seiner Heimat entfernt, gab Simon Langenfelder den begeisterten Zuschauern viel Grund zum Jubeln. Der GASGAS-Pilot stürmte im ersten MX2-Lauf unter die ersten Drei und lag noch vor Ende der ersten Runde auf Platz zwei. Von da an war Langenfelder dem Führenden auf den Fersen und fuhr einige konkurrenzfähige Zeiten, musste sich aber im Ziel mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Im zweiten Wertungslauf belegte er von der gleichen Position aus den dritten Platz, was auch für den dritten Platz in der Gesamtwertung des Grand Prix reichte. Mit seinem zweiten Podestplatz in Folge hat Simon Längenfelder den dritten Platz in der Meisterschaftswertung fest im Griff.

Simon Langenfelder:

„Es war ein gutes Wochenende! Ich war konstant und hatte zwei gute Starts. Sie waren zwar nicht perfekt, aber definitiv gut. Ich hatte das Gefühl, dass ich im ersten Lauf um die Führung mitfahren kann, aber er hat einfach keine Fehler gemacht. Das 2-3 Laufergebnis für den dritten Gesamtrang ist ziemlich gut! Ich habe auch eine Menge Punkte mitgenommen. Jetzt freuen wir uns auf den Sand am nächsten Wochenende.“

Text: GasGas

Share this…