Romain Febvre: Knöchel gebrochen, Operation nächste Woche

Romain Febvre / Foto: Yamaha Racing

Romain Febvre / Foto: Yamaha Racing

Nach einem schweren Sturz im zweiten Rennen am vergangenen Wochenende, wird sich Monster Energy Yamaha Factory MXGP’s Romain Febvre nächste Woche einer Operation des doch schwer gebrochenen Knöchels unterziehen müssen.

Febvre landete beim Sturz am Sonntag, hart auf seinem rechten Knöchel. Anschließend wurde er sofort zur Untersuchung in das Medizinische Zentrum gebracht. Aufgrund der starken Schmerzen, beschloss Febvre bei seiner Ankunft in Belgien, einen anderen Arzt aufzusuchen. Denn in Argentinien konnten keine Brüche festgestellt werden.

Romain Febvre besuchte heute Morgen das Universitätskrankenhaus Antwerpen (UZA), wo der führende Orthopädie-Spezialist Dr. Geert Peersman bestätigte, dass er seinen Talus (Knöchel) an zwei Stellen gebrochen hat. Die Verletzung erfordert einen chirurgischen Eingriff. Dieser wurde für Dienstag, den 12. März, geplant.

Febvre wird nach der Operation voraussichtlich sechs Wochen ausfallen.

Der Franzose teilte kurz nach der Untersuchung mit: „Traurige Nachrichten heute. Ich brach mir den Talusknochen im Knöchel. Ich bin wirklich traurig, nicht nur für mich selbst, sondern auch für mein gesamtes Team und alle beteiligten Personen. So ist es nun mal, diese Dinge sind Teil unseres Sports. Jetzt muss ich mich auf die Operation konzentrieren und dann kann ich mit der Rehabilitation beginnen. Ich werde versuchen, so schnell wie möglich wieder auf dem Bike zu sein. Im Moment sagen sie etwa sechs Wochen mehr oder weniger, aber selbst wenn ich wieder auf das Bike steige, werde ich viel Zeit und Kondition ohne Training verloren haben. Ich werde sehen, wenn ich wieder auf dem Bike bin, wie es läuft. Bis dahin kann ich nicht zu viel sagen. Das Hauptziel ist es, dass mein Fuß wieder heilt.“

Share this…