Romain Febvre fährt zum Sieg im Quali-Race beim MXGP Argentinien

Romain Febvre / Foto: Ralph Marzahn Photography

Romain Febvre / Foto: Ralph Marzahn Photography

Der Yamaha Pilot, Romain Febvre, profitierte vom Sturzpech von Tim Gajser. Dieser führte ungefährdet das Rennen bis kurz vor Schluß an, ging aber mehrfach zu Boden. Gajser verlor so einen sicheren geglaubten Sieg.

Der nach dem Verletzungsaus von Jeffrey Herlings als Titelkandidat favorisierte Antonio Cairoli musste seine KTM zur Mitte des Rennens mit einem technischen Defekt abstellen.

Kawasaki Racing Team Pilot Julien Lieber behauptete sich gegen den erstarkten Jeremy van Horebeek. Dieser attackiert Lieber fast das ganze Rennen, fand aber keinen Weg vorbei. Die Leistung von van Horebeek ist hoch anzurechnen, da er von vielen Experten vor der Saison, auf Grund des fehlenden Teams, schon abgeschrieben wurde.

Die deutsche Hoffnung Max Nagl kam auf seiner Sarholz KTM auf einem sehr guten sechsten Rang in s Ziel. Mit diesem Ergebnis macht er vielen Fans Hoffnung auf das morgige Rennen.

Top 3

  1. Romain Febvre
  2. Julien Lieber
  3. Jeremy van Horebeek

Das komplette Ergebnis gibt es hier

Share this…