Mitchell Harrison verlässt die MXGP und das Bud-Racing Team

Mitchell Harrison - MXGP of Sweden 2019

Mitchell Harrison - MXGP of Sweden 2019 / Foto: SevenOnePictures

Nach dem Aussetzen der Motocross Weltmeisterschaft im März, entschied sich Mitchell Harrison zur Rückkehr in die USA. In Anbetracht der bevorstehenden Wiederaufnahme der Motocross Weltmeisterschaft wurde ihm dies nun zum Verhängnis.

Harrison, der in Kalifornien lebt, kann nun aufgrund der Corona Pandemie und den Bestimmungen zwischen Europa und den USA nicht nach Europa zurückkehren. Daher können das Team BUD Racing Kawasaki und Harrison das Ende der MX2 Saison nicht mehr gemeinsam fortsetzen.

Mitchell Harrison zur Trennung

„Ich kann BUD Racing nicht genug für diese Gelegenheit und für all die Erfahrungen auf und neben der Rennstrecke danken. Es waren wirklich erstaunliche anderthalb Jahre, die ich für immer in Ehren halten werde.“

Einen Ersatzfahrer wird das Bud Racing Team in Kürze vorstellen. Dieser wird dann zusammen mit Pierre Goupillon & Quentin Prugnieres die MX2 Motocross Weltmeisterschaft beenden.

Share this…