Max Nagl: Innenbandriss am linken Knie erfordert Operation

Max Nagl / Foto: KTM

Max Nagl / Foto: KTM

Max Nagl startete, nach einer sehr guten Saisonvorbereitung mit mehreren Podiumsplatzierungen, am vergangenen Wochenende beim MXGP Argentinien. Nach überzeugenden Trainings musste Max Nagl mit Knieproblemen im Rennen aufgeben.

Nagl zu den Knieproblemen: „Mir ist das linke Knie weggeklappt und ich musste mit großen Schmerzen rausfahren. Der Start in Lauf zwei verlief dann richtig gut, doch nach sechs Runden hatte ich wieder das gleiche Problem am Knie.“

Nach der Rückkehr nahm der Sarholz KTM Pilot, den Weg zu einem Spezialisten auf sich. Bei der heute durchgeführten Untersuchung wurde ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert. Die notwendige Operation ist für den kommenden Montag geplant. Sofern nicht weitere Schäden bei dieser Operation festgestellt werden, rechnet das Ärzteteam mit einer Ausfallzeit von bis zu acht Wochen.

Nagl hofft nach dieser Diagnose wenigstens bei den Masters um die Meisterschaft fahren zu können. Hier wird Nagl nach der nun genannten Genesungszeit, vermutlich den Auftakt in Fürstlich Drehna verpassen, hat aber gute Chancen beim zweiten Lauf wieder fit zu sein.

Wir wünschen Max gute und schnelle Besserung und hoffen den sympathischen Fahrer bald wieder auf dem Bike zu sehen.

Share this…