Kevin Horgmo fährt auch 2023 für F&H Kawasaki Racing

Kevin Horgmo auch 2023 bei F&H Kawasaki Racing

Kevin Horgmo auch 2023 bei F&H Kawasaki Racing / Foto: F&H Kawasaki

Das F&H Kawasaki Racing Team freut sich, bekannt geben zu können, dass es sich mit Kevin Horgmo auf eine Fortsetzung der erfolgreichen Partnerschaft im nächsten Jahr geeinigt hat, seiner letzten Saison in der FIM MX2-Weltmeisterschaft.

Der Norweger ist im vergangenen Winter zum Team F&H gestoßen, um Kawasaki in der MX2-Weltmeisterschaft zu vertreten, und liegt derzeit auf dem vierten Platz in der Serienwertung nach den ersten dreizehn Rennen. Kevin und das Team haben vom ersten Tag an erfolgreich zusammengearbeitet, und ihre Bemühungen wurden bereits mit mehreren Holeshots, einem GP-Podium und konstanten Top-Platzierungen belohnt, da Kevin in nicht weniger als zweiundzwanzig von sechsundzwanzig Rennen in den Top-Ten und vierzehn Mal in den Top-Fünf landete. Kevin arbeitet eng mit Marc De Reuver als Trainer und dem gesamten F&H-Team zusammen. Er ist einer der enthusiastischsten Fahrer in der Klasse und hat trotz seiner begrenzten GP-Erfahrung, da er letztes Jahr noch an der Europameisterschaft teilnahm, bereits großes Potenzial gezeigt. Bei fünf verbleibenden Rennen in dieser Saison wird der Norweger weitere Gelegenheiten haben, Erfahrungen zu sammeln und möglicherweise weitere Podiumsplätze zu erringen, um die Saison auf einer hohen Note zu beenden, bevor er mit den Vorbereitungen für 2023 beginnt.

Kevin Horgmo:

„Diese Saison war ein großer Schritt für mich, da ich in die Spitzengruppe der MX2-Klasse aufgestiegen bin. Ohne die Unterstützung des Teams hätte ich das nicht geschafft und ich bin wirklich dankbar für die Chance, die sie mir in dieser Saison gegeben haben, um mein wahres Potenzial zu zeigen. Ich freue mich, dass ich meinen Vertrag mit F&H Kawasaki um ein weiteres Jahr verlängern konnte. Der letzte Winter war aufgrund des Corona-Virus sehr kurz, daher ist das, was wir in dieser Saison gemeinsam erreicht haben, unglaublich; ich freue mich auf eine volle Off-Season auf meinem Motorrad mit Marc und dem gesamten Team, um 2023 weitere Fortschritte zu machen.“

Nathalie Fase (F&H Kawasaki Teammanagerin):

„Bislang können wir auf eine großartige erste MX2-Saison mit Kevin zurückblicken. Wir haben viele Erfolge gefeiert, darunter Podiumsplätze, Führungsrunden, Holeshots und viele Top-Fünf-Platzierungen. Wir liegen derzeit auf dem vierten Platz in der Weltmeisterschaft, was großartig ist. Daher freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Kevin in der Saison 2023, die gleichzeitig sein letztes Jahr in der MX2 sein wird. Wir sind zuversichtlich, dass wir in diesem Winter gemeinsam weitere große Schritte machen können und im nächsten Jahr ernsthaft um den Weltmeistertitel mitfahren werden. Das ist das ultimative Ziel! Alle Zutaten sind vorhanden und das ist es, was wir anstreben!“

Steve Guttridge (Kawasaki Motors Europe Race Planning Manager):

„Es ist eine großartige Nachricht, dass Kevin mit unserem F&H Kawasaki Racing Team weitermachen wird und in seine letzte Saison in der MX2-Weltmeisterschaft geht, mit allem, was er braucht, um um den Titel zu kämpfen. Die Art und Weise, wie er sich mit der KX250 angefreundet hat und auf Anhieb so gute Ergebnisse auf höchstem Niveau erzielt hat, ist ein Beweis für das Gesamtpotenzial des Motorrads, und wenn man bedenkt, dass wir für 2023 wieder ein verbessertes neues KX250-Modell haben, bin ich sicher, dass die Kombination aus unserem Motorrad und Kevins unbestreitbarem Talent in der nächsten Saison zu noch mehr Podiumserfolgen führen wird.

Share this…