Ken Roczen übernimmt AMA Supercross Führung

Ken Roczen / SX Glendale / Foto: HRC Honda

Ken Roczen von Team Honda HRC zeigte in Runde zwei der AMA Supercross Meisterschaft in Glendale, Arizona, auf seiner CRF450R eine beeindruckende Leistung und erzielte sein zweites Podiumsergebnis in Folge und übernahm die Führung in der gerade gestarteten Meisterschaft.

Roczen hatte einen schlechten Gate Pick für das Main Event und reihte sich weit außen ein. Mit einem Holeshot und einigen Führungsrunden beeindruckte der Thüringer schon zu Beginn des Rennens. Roczen fuhr konstante Rundenzeiten und verschaffte sich einen kleinen Vorsprung bis zum Rennabbruch in Runde 3.


Malcom Stewart verlor zuvor in der Rhythmsektion die Kontrolle über seine Honda, ging über den Lenker zu Boden ging und wurde von seiner eigenen Maschine am Rücken getroffen. Stewart blieb regungslos am Boden liegen. Nach der Erstversorgung von Stewart durch die Medical-Crew wurde das Rennen fortgesetzt.

Nach dem Re-Start blieb Roczen bis zur siebten Runde in Führung, als Jason Anderson einen Überholversuch startete, der dazu führte, dass Roczen zu Boden ging. Ken kam schnell auf seine Honda zurück, fiel aber auf den vierten Platz zurück und begann einen hitzigen Kampf um den dritten Platz. Er schaffte es erfolgreich durch die Whoops und erreichte den letzten Podestplatz.

Ken Roczen
„Der Abend war etwas hektisch, aber insgesamt endete er positiv. Im Main Event war ich so sehr auf den Start konzentriert, da mein Heat Race nicht gut für mich lief, und mein Startplatz furchtbar war. Ich bin einige gute Runden gefahren und habe mich nur darauf konzentriert, meine Linien zu treffen. Es macht nie Spaß, wenn Sie führen und die rote Flagge herauskommt. Ich möchte definitiv nicht, dass jemand verletzt wird, also hoffe ich, dass Malcolm [Stewart] in Ordnung ist. „

Roczen sagte weiter
„Nachdem der Re-Start kam, konzentrierte ich mich wieder darauf, mich von vorne abzuhalten vorn weg zu fahren. Als Jason [Anderson] den Pass ansetzte, riss er mich damit zu Boden. So ist Rennen; Ich habe nicht daran geglaubt, dass er es dort versucht und habe ihn auch nicht gehört. Ich versuchte so schnell wie möglich aufzustehen und glücklicherweise lief mein Bike immer noch, daher verlor ich nicht zu viel Zeit. Ich wusste, dass ich Vierter war, also versuchte ich auf das Podium zu kommen. Wir sind auf dem richtigen Weg. Ich versuche, konzentriert und konsequent zu bleiben.“

450SX Meisterschaft Stand nach SX Glendale

Pos.RiderNumNationPointsTeamConstructor
1ROCZEN Ken94GER44Team Honda HRCHonda
2BARCIA Justin51USA43Monster Energy/ Knick/ Factory Yamaha TeamYamaha
3TOMAC Eli3USA40Monster Energy KawasakiKawasaki
4BAGGETT Blake4USA37Rocky Mountain ATV/MC KTM WPSKTM
5WILSON Dean15GBR34Rockstar HusqvarnaHusqvarna
6MUSQUIN Marvin25FRA33Red Bull KTMKTM
7ANDERSON Jason21USA32Rockstar HusqvarnaHusqvarna
8WEBB Cooper2USA31Red Bull KTMKTM
9PLESSINGER Aaron7USA29Monster Energy/ Knick/ Factory Yamaha TeamYamaha
10BRAYTON Justin10USA28Smartop MotoConcepts RacingHonda
11SEELY Cole14USA27Team Honda HRCHonda
12REED Chad22AUS23Autotrader/ JGR/ Yoshimura/ Suzuki Factory RacingSuzuki
13FRIESE Vince45USA21Smartop MotoConcepts RacingHonda
14HILL Justin46USA18Autotrader/ JGR/ Yoshimura/ Suzuki Factory RacingSuzuki
15STEWART Malcolm27USA17Smartop MotoConcepts RacingHonda
16BOGLE Justin19USA12RCH RacingSuzuki
17GARDNER Carlen805USA11NoneHonda
18LAMAY Ben907USA9TPJ.com/Fly RacingHonda
19CHISHOLM Kyle11USA8Chisholm RacingKawasaki
20SAVATGY Joey17USA7Monster Energy KawasakiKawasaki
21RAY AlexUSA6Cycle Trader Rock River YamahaYamaha
22STEWART Ronnie606USA3DirtCandy GraphicsSuzuki
23BREECE Ryan86USA3NoneYamaha
24HARMON Cheyenne118USA2NoneYamaha
25BOWERS Tyler69USA2Bowers RacingKawasaki

Foto: Honda Racing Corporation

Share this…