Ken Roczen behält das Red Plate

Ken Roczen / Anaheim 2 / Foto: Feld Entertainment

Ken Roczen / Anaheim 2 / Foto: Feld Entertainment

Ken Roczen behält auch nach dem ersten Triple Crown Event, beim Rennen in Anaheim, sein Red Plate. Ein 2-5-4 Ergebnis reichte dem Deutschen um auch weiterhin mit dem Red Plate als Meisterschaftsführender an den Start gehen zu dürfen.

Roczen startete in das erste Main Event Rennen mit einem Holeshot und gab die Führung bis zwei Kurven vor dem Finish nicht ab. Cooper Webb nutzte in der letzten Rhythmsektion einen kleinen Fehler von Roczen um seinen Angriff einzuleiten und anschließend nach kurzer Gegenwehr von Roczen vorbei zu ziehen.

Im zweiten Rennen des Abends reihte sich Roczen nach der ersten Kurve als 8ter ein. Schnell konnte er sich bis auf Platz 3 vorarbeiten. In Runde 8 verlor Roczen in den Whoops die Kontrolle über sein Bike, ging zu Boden und fiel erneut auf Platz 8 zurück. Roczen schaffte es noch an an Dean Wilson, Cole Seely und Jason Anderson vorbei zu gehen und finishte als Fünfter.

Auf Position 8 liegend begann für Roczen das dritte Rennen der Triple Crown Veranstaltung im Angel Stadium. Innerhalb der ersten Runde ging es dann bis auf Platz 6 vor. In Runde 2 schnappte sich Roczen dann Privateer Dean Wilson und befand sich direkt hinter Routinier Chad Reed. Hier fand Roczen lange keinen Weg vorbei, setzte sich dann aber in Runde 7 gegen den Australier durch und fuhr auf Position 4 liegend durch das Ziel.

Ärgster Rivale um die Meisterschaftsführung, ist nach dem gestrigen Rennen in Anaheim immer noch Eli Tomac. Tomac kam durch sein 4-4-1 Ergebnis auf 61 Meisterschaftspunkte und liegt mit 2 Zählern dicht hinter Roczen.

Endergebnis Anaheim 2 – Triple Crown Event

Meisterschaftsstand Monster Energy AMA Supercross

Share this…