Ken Roczen baut mit drittem Sieg seine Meisterschaftsführung aus

Ken Roczen - Hattrick in Indianapolis

Ken Roczen - Hattrick in Indianapolis / Foto: Feld Entertainment

Als das Gatter der 450SX-Klasse fiel, war es Justin Barcia, der sich zwar den Holeshot holte, aber Roczen konnte sofort die Führung übernehmen. Weniger als drei Minuten nach Beginn des Rennens gerieten Barcia und Roczen hart aneinander, als Barcia in einer 180-Grad-Kurve tief einscherte und versuchte einen Blockpass zu setzen. Beide Fahrer konnten sich aber auf den Bikes halten und Roczen blieb an der Spitze.

Bald war es ein Vierer-Rennen, bei dem sich die Spitzenreiter Roczen, Barcia, Webb und Eli Tomac vom Feld absetzten und dicht beieinander blieben. Roczen schien sich eine kleine Verschnaufpause gegenüber Barcia zu verschaffen, bis Barcia wieder aufschließen konnte. Die gleiche Situation spielte sich auch bei Barcia und Webb sowie bei Webb und Tomac ab. Mit etwas mehr als fünf Minuten auf der Rennuhr, nutzte Webb einen kleinen Fehler von Barcia aus und ging am bis dahin Zweitplatzierten vorbei.

Mit weniger als einer Minute auf der Uhr geriet Barcia beim Überrunden mit Vince Friese aneinander und ging hart zu Boden. Tomac der durch den fehlenden Platz zum Anhalten oder Ausweichen nicht mehr reagieren konnte, sprang in das Bike von Barcia, wodurch er ebenfalls zu Boden ging. Dieses Missgeschick öffnete die Tür für Musquin, der sich den dritten Platz schnappte.

Aber vorne sahen die Roczen Fans den Alptraum wieder auf sich zukommen – Webb hatte Roczen schon mehrere Siege in der letzten Runde gestohlen und er war wieder in der Position, dem Honda-Fahrer den Sieg erneut zu nehmen. Doch Ken Roczen behielt die Ruhe, kam gut durch die Überrundeten um seinen dritten Saisonsieg mit nur einer halben Sekunde Vorsprung zu holen. Mit seinem Hattrick baute der Deutsche seine Punkteführung in den Meisterschaft auf 16 Punkte gegenüber Webb aus.

Ken Roczen - Hattrick in Indianapolis
Ken Roczen siegt erneut in Indianapolis / Foto: Feld Entertainment

450SX Rennergebnis – Indianapolis 3

  1. Ken Roczen (HON), 26 Runden
  2. Cooper Webb (KTM), +00.888
  3. Marvin Musquin (KTM), +18.820
  4. Malcolm Stewart (YAM), +21.030
  5. Adam Cianciarulo (KAW), +23.842
  6. Jason Anderson (HUS), +25.876
  7. Eli Tomac (KAW), +27.015
  8. Dylan Ferrandis (YAM), +27.425
  9. Joey Savatgy (KTM), +33.477
  10. Zach Osborne (HUS), +37.573
  11. Aaron Plessinger (YAM), +38.583
  12. Justin Brayton (HON), +1 Rnd.
  13. Broc Tickle (HON), +1 Rnd.
  14. Vince Friese (HON), +1 Rnd.
  15. Martin Davalos (KTM), +1 Rnd.
  16. Justin Bogle (KTM), +1 Rnd.
  17. Kyle Chisholm (YAM), +2 Rnd.
  18. Carlen Gardner (HON), +2 Rnd.
  19. Justin Barcia (GAS), +2 Rnd.
  20. Adam Enticknap (SUZ), +2 Rnd.
  21. Cade Clason (KAW), +2 Rnd.
  22. Benny Bloss (HON), +10 Rnd.

450SX Meisterschaftsstand

1. Ken Roczen, Clermont, Fla., Honda (138)
2. Cooper Webb, Newport N.C., KTM (122)
3. Eli Tomac, Cortez, Colo., Kawasaki (114)
4. Adam Cianciarulo, New Smyrna Beach, Fla., Kawasaki (105)
5. Justin Barcia, Greenville, Fla., GASGAS (96)
6. Dylan Ferrandis, Lake Elsinore, Calif., Yamaha (96)
7. Malcolm Stewart, Haines City, Fla., Yamaha (95)
8. Marvin Musquin, Corona, Calif., KTM (94)
9. Zach Osborne, Clermont, Fla., Husqvarna (87)
10. Aaron Plessinger, Hamilton, Ohio, Yamaha (82)

Video Highlights

Share this...