Jorge Prado Schulterverletzung verhindert die Teilnahme am MXGP of Italy in Maggiora

Jorge Prado verpasst MXGP Lauf in Maggiora

Jorge Prado verpasst MXGP Lauf in Maggiora

AUSGEKUGELTE SCHULTER ZWINGT PRADO, RUNDE SIEBEN DER MXGP 2022 ZU VERPASSEN.

Der Red Bull GASGAS Factory Racing-Fahrer, derzeit Zweiter in der MXGP-Weltmeisterschaft, wird die siebte Runde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft 2022, den Grand Prix von Italien, nach einem Trainingssturz in der vergangenen Woche verpassen.

  • Die ausgekugelte Schulter wurde ohne weitere Schäden wieder eingerenkt.
  • Prado hofft, dass er bei der nächsten MXGP-Runde antreten kann.
  • Derzeit liegt er auf Platz zwei in der Meisterschaftswertung der Königsklasse.

Jorge Prado zog sich bei einem kleinen Sturz eine ausgekugelte Schulter zu. Obwohl seine Schulter ohne weitere Schäden wieder eingerenkt werden konnte, fällt er in Maggiora aufgrund mangelnder Kraft aus. Die Verletzung wird in den Tagen vor dem Großen Preis von Sardegna, der am 15. Mai ausgetragen wird, erneut untersucht werden.

Jorge Prado: „Ich bin letzte Woche im Training gestürzt. Es war kein besonders schwerer Sturz, aber ich habe mir die Schulter ausgekugelt. Ein Schulterspezialist hat sie so schnell wie möglich wieder eingerenkt, wofür ich sehr dankbar bin. Ich arbeite im Moment sehr hart, um sicherzustellen, dass ich so schnell wie möglich zurückkehren kann. Hoffentlich werde ich bei Riola Sardo dabei sein, wenn alles gut geht. Das wäre ein großer Erfolg für mich! Es ist schade, dass ich dieses Wochenende nicht fahren kann – ich bin Zweiter in der Meisterschaft und im Kampf um den Titel. Maggiora ist eine Strecke, die ich auch mag! Ich hoffe, dass ich mein GASGAS in Sardinien wieder in die Spur bringen kann.“

Share this…