Jorge Prado holt seinen ersten MXGP Gesamtsieg

Jorge Prado siegt in Faenza

Jorge Prado siegt in Faenza / Foto: SevenOnePictures

Nachdem Jeffrey Herlings mit einem blitzsauberen 1-1 Ergebnis die erste Faenza Runde gewann, erwarteten viele die Wiederholung bei der zweiten Runde. Doch kam es anders als gedacht.

Herlings stürzte im freien Training in einer bergab Passage schwer und verletzte sich Gerüchten zur Folge am Genick. Herlings verspürte, laut Team Manager Dirk Grübel, nach dem Sturz schnell wieder Gefühl in den Armen und Beinen. Für einen Ganzkörperscan wurde der Niederländer in das örtliche Krankenhaus nach Bologna gebracht. Für weitere Untersuchungen reist Herlings heute nach Belgien.

So war ungewollt der Weg frei für den KTM Piloten, Jorge Prado. Der Spanier lieferte sich schon im ersten Lauf einen spannenden Zweikampf mit Jeremy Seewer. Seewer war in Fachkreisen der heimliche Favorit auf den Tagessieg. Doch Prado der für seine überragenden Starterqualitäten bekannt ist, holte sich nach Lauf 1, erneut den Holeshot und setze so den Grundstein für seinen Erfolg.

Jorge Prado - MXGP of Citti da Faenza 09.09.2020 / Foto: SevenOnePictures
Jorge Prado – MXGP of Citti da Faenza 09.09.2020 / Foto: SevenOnePictures

Wieder führte der Red Bull KTM Pilot die Meute Rundenlang an, bevor er sich dem amtierenden Weltmeister, Tim Gajser, geschlagen geben musste. Gajser zeigte in Lauf zwei warum er 2019 Weltmeister der MXGP Klasse geworden war, doch die Augen richteten sich alle auf Jorge Prado. Prado, der sich in seiner MXGP Rookie Saison befindet, befand sich ab Runde 5 auf Position 5 und verspürte den wachsenden Druck seiner Verfolger.

Trotz des steigenden Druckes erlaubte sich Prado keine Fehler und konnte seinen Platz 2 sicher nach Hause fahren. Mit seinem 2-2 Ergebnis setzte er sich gegen die “alten Hasen” durch und holte sich so MXGP Sieg Numero Uno. Es ist sicher das dies nicht sein letzter Sieg in der Königsklasse bleiben wird.

Jorge Prado

“Es war ein sehr gutes Wochenende. Ein 35-Minuten-Rennen auf einer Rennstrecke wie dieser zu fahren, ist hart und mit diesen Jungs bis zur letzten Runde zu kämpfen, ist noch schwieriger. Daher musste ich hart pushen und bin so glücklich über meinen ersten MXGP-Sieg. Ich habe alles gegeben und war nach dem Rennen komplett ausgelaugt.”

Tagesergebnis – Top 10

1. Jorge Prado (ESP, KTM), 44 Pkt.
2. Tim Gajser (SLO, HON), 41 Pkt.
3. Jeremy Seewer (SUI, YAM), 39 Pkt.
4. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 38 Pkt.
5. Romain Febvre (FRA, KAW), 35 Pkt.
6. Glenn Coldenhoff (NED, GAS), 31 Pkt.
7. Mitchell Evans (AUS, HON), 30 Pkt.
8. Arminas Jasikonis (LTU, HUS), 24 Pkt.
9. Gautier Paulin (FRA, YAM), 24 Pkt.
10. Alessandro Lupino (ITA, YAM), 23 Pkt.

Share this...