DIGA Procross GasGas Factory Juniors nach dem Faenza 2.0 Rennen ohne Fahrer

Simon Längenfelder - DIGA Procross GasGas Factory Juniors

Simon Längenfelder - DIGA Procross GasGas Factory Juniors / Foto: SevenOnePictures

Schlimmer kann es ein Team nicht treffen. Nachdem sich bereits beim Auftakt in Faenza Rückkehrer Jeremy Sydow verletzte und für längere Zeit ausfällt, erwischte es nun auch MX2 Rookie, Simon Längenfelder.

Aber von vorn. Nach einer langen gesundheitlich bedingten Auszeit kehrte Jeremy Sydow positiv gestimmt an das Startgatter der Motocross Weltmeisterschaft zurück. Im ersten Qualifying stellte er seine Werks GasGas auf Startposition 16, was in Anbetracht der langen Auszeit sehr beachtlich ist. Das Rennen startete er auf Platz 5 liegend auch sehr gut, bis er sich in einer tiefen Spurrille den Fuß verdrehte und das Vorzeitige Ende seines Italienaufenthaltes bedeutete. Für eine genauere Diagnose trat Jeremy nach dem Rennen die Rückreise nach Deutschland an.

Jeremy Sydow, fällt verletzt aus – DIGA Procross GasGas Factory Juniors

Letzte Hoffnungen setzte das DIGA Procross GasGas Factory Juniors Team auf den verbliebenen Simon Längenfelder, der mit Gesamtrang 13 bei der ersten Faenza Runde WM Punkte sammelte. Doch das Schicksal meinte es nicht gut. Im Gedränge der Eröffnungsrunde, landete Mikkel Haarup, an einem Sprung, auf den auf Platz 8 liegenden Längenfelder, wodurch beide Fahrer zu Boden gingen. Simon konnte danach sichtlich benommen nur noch zum Streckenrand humpeln, wo er umgehend vom medizinischen Personal versorgt und abtransportiert wurde.

Ein Fahrer landete im Gedränge der Eröffnungsrunde auf dem jungen Deutschen, so dass beide mit weiteren Piloten zu Boden gingen. Offensichtlich mitgenommen rappelte sich Simon zwar auf, jedoch humpelte er nur zum Streckenrand. Im Fahrerlager machte sich das Gerücht einer Knieverletzung die Runde und die Aussage des Team Chefs, Justin Amian lässt Schlimmeres vermuten.

Justin Amian, Team Manager

“Die Reise nach Italien verlief ander als wir geplant hatten. Leider fallen beide Fahrer für die nächsten Wochen aus. Ich weiß das beide Fahrer stärker zurückkehren werden und hoffe das sie schnell wieder gesund werden.”

Share this...