Jeffrey Herlings: Möchte genauso gut sein wie in der letzten Saison

Jeffrey Herlings, PK MXGP Valkenswaard 2019 / Foto: Ralph Marzahn Photography

Jeffrey Herlings, PK MXGP Valkenswaard 2019 / Foto: Ralph Marzahn Photography

Jeffrey Herlings vom Red Bull KTM Factory Racing Team kehrte am vergangenen Wochenende beim MXGP der Niederlande, in das Fahrerlager zurück. Auch wenn er selber nicht am Startgatter stand, war es für die Fans großartig ihr Idol zu sehen.

Herlings, der sich bei einem Trainingsunfall in Spanien den Fuß gebrochen hatte, arbeitet zur Zeit hart daran, beim zweiten italienischen MXGP, in Mantova wieder am Start zu sein.

„Je länger ich warte, desto besser wird der Fuß sein“, sagte Herlings auf einer Pressekonferenz beim MXGP in Valkenswaard . „KTM will mich so schnell wie möglich zurück. Wenn ich keine Schmerzen mehr habe, soll ich Rennen fahren. Es ist nicht gut, in Mantova anzutreten und den 15. Platz zu erreichen. Aber wenn ich fahren kann, werde ich so schnell wie möglich fahren. Es wird zwei oder drei Monate dauern, bis ich wieder da bin, wo ich sein sollte.“

Trotz einer nahezu perfekten Nebensaison brauchte es nur einen Unfall und bevor die Saison startete war es schon vorbei für die Titelverteidigung seiner MXGP-Weltmeisterschaft.

„Ich stürze nie, aber wenn ich stürze, breche ich mir normalerweise einen Knochen. Ich bin den ganzen Winter über nicht einmal gestürzt und dann ein Sturz und ich breche mir den Fuß, ich habe nicht verstanden, warum das passiert ist. Ich sollte mit den Jungs Rennen fahren und am Wochenende gewinnen. Ich möchte wiederkommen, wenn ich vollständig geheilt bin.“

Mitte der Saison wieder ganz oben auf dem Podium

„Schwer zu sagen, wie viele GP-Siege ich erzielen kann. Im zweiten Teil der Saison möchte ich genauso gut sein wie in der letzten Saison. Die letzten sieben oder acht Rennen will ich der Jeffrey Herlings sein, den ich kenne.“

Wie viele seiner Fans warten auch wir sehnlichst auf die Rückkehr des Titelverteidigers. Sollte dies auf dem Sandkurs in Mantova sein, ist dies mit Sicherheit ein guter Start. Aber wir sollten nach der langen Auszeit und seiner wohl schwierigsten Verletzung, keine Wunder erwarten.

Share this…