Jeffrey Herlings: „Ich werde Argentinien sowieso verpassen“

MXGP Jeffrey Herlings / Foto: Ralph Marzahn Photography

MXGP Jeffrey Herlings / Foto: Ralph Marzahn Photography

Nach unendlichen Spekulationen zum Thema ob Jeffrey Herlings in die US Nationals Serie wechselt, meldet sich nun auch der Weltmeister zu diesem Thema.

„Ich werde Argentinien sowieso verpassen“, sagte Jeffrey Herlings dem Eindhovens Dagblad. „Eines zu verpassen ist kein guter Start, aber bei einer so langen Meisterschaft kann ich es mir leisten.

Ich dachte: Ich werde das Feuer anzünden. In verschiedenen Foren las ich, dass ich statt der GPs in Amerika fahren würde. Ich hatte selbst nichts darüber gesagt, nicht einmal mit KTM darüber gesprochen. Ich bleibe lieber in der Weltmeisterschaft, als nach Amerika zu gehen.

Wenn ich anfangs zu viele GPs vermisse, könnte die amerikanische Meisterschaft interessant sein. Das ist eine sehr hoch angesehene Meisterschaft. Und es wäre ein Titel, den ich noch nicht habe. In Europa habe ich fast alles gewonnen, was ich gewinnen konnte. Aber ich habe einen Vertrag, die MXGP zu fahren, ich habe in dieser Situation nichts zu sagen.

Um in Amerika fahren zu dürfen, bin ich auf den guten Willen von KTM angewiesen. Erst abwarten, was die Ärzte sagen. Wenn ich nur fünf Monate fahre, wird es auch kein Amerika.“

Share this…