Henry Jacobi durchwachsenes Rennwochenende in Semarang

Henry Jacobi - F&H Racing Kawasaki

Henry Jacobi - F&H Racing Kawasaki / Foto: SevenOnePictures

Eine Woche nach dem Rennen in Palembang, ging es für Henry Jacobi zum MXGP of Asia nach Semarang. Schon in Palembang hatte Jacobi mit durchwachsenen Starts zu kämpfen und konnte sich im Rennen nur in die Top Ten fahren.

Leider setzte sich der Trend auch beim ersten Rennen in Semarang fort. Henry Jacobi schaffte es nach mittelmäßigen Start und einem spannenden Zweikampf mit Jago Geerts nur auf Platz 7. In Moto 2 kam der Kawasaki Pilot gut aus dem Gatter und holte sich seinen ersten Holeshot.

Zu Beginn des Rennens konnte sich Jacobi in den Top 3 festsetzen. Hier lieferte er sich einen spannenden Zeikampf mit Tom Vialle um die Position 2. Hierbei gaben beide Piloten alles und wechselten mehrfach die Positionen. Am Ende musste Jacobi, Vialle ziehen lassen.

Die rutschige und stark ausgefahrene Strecke, als auch die Hitze zeigte kurze Zeit später Wirkung. Denn der Deutsche wurde im Lauf des Rennens bis auf Platz 7 durchgereicht, auf dem er auch das Ziel erreichte.

Mit dem 7-7 Ergebnis schaffte er es auf einen fünften Gesamtrang und liegt nun mit 335 Punkten auf Platz 5 in der WM Gesamtwertung.

Share this…