Gajser und Prado dominieren den MXGP of Russia in Orlyonok

Jorge Prado - Red Bull KTM

Jorge Prado - Red Bull KTM - wins MXGP of Russia / Foto: SevenOnePictures

Beim MXGP of Russia in Orlyonok dominierte Jorge Prado erneut die MX2 Klasse. Der amtierende MX2 Weltmeister zeigte auch in Russland eine bärenstarke Leistung auf seiner KTM.

Im ersten Lauf setzte er sich erst in der letzten Runde gegen den bis dahin Führenden Thomas Kjer Olsen durch. Im zweiten Rennen des Tages, fuhr der Spanier einen sicheren Start-Ziel Sieg entgegen. Prado sicherte sich mit einem 1-1 Ergebnis den Tagessieg vor Thomas Kjer Olsen und Jago Geerts.

Jorge Prado vergrösserte seinen Vorsprung in der Meisterschaft auf seinen Verfolger Thomas Kjer Olsen nun auf 20 Punkte.

Henry Jacobi musste sich nach schlechten Starts in beiden Läufn von hinten nach vorn kämpfen. In beiden Motos schaffte er es auf Position 8 vor zu fahren.

Schwere Stürze in der MXGP Klasse

Die MXGP Klasse wurde von schweren Stürzen überschattet. Schon gestern ging der 9-fache Weltmeister, Antonio Cairoli, zu Boden und ging so vorbelastet in die Rennen. Neben Evgeny Bobryshev erwischte es auch Alessandro Lupino und gegen Ende des Renntages Clement Desalle.

Des allen ungeachtet setzte Tim Gajser seine Siegesserie auch in beim MXGP of Russia fort. Der HRC Pilot scheint sich in der Form seines Lebens zu befinden und übernimmt nach zwei blitzsauberen Rennen die Tabellenführung. Gajser der sich immer mehr zum Anwärter auf den Titel heraus kristallisiert, gilt nach 6 Siegen in Folge auch als Favorit für den am kommenden Wochenende stattfindenden MXGP of Latvia.

Antonio Cairoli, der verletzt in die Rennen ging, verlor nach zwei mittelmäßigen Rennen die Führung in der Meisterschaft. Diese übernahm Tim Gajser, der nun mit 13 Punkten an der Spitze der MXGP Klasse liegt.

Share this…