Verletzungsupdate – Lupino, Bobryshev und Desalle

Clement Desalle - Verletzungsupdate

Clement Desalle - Verletzungsupdate

Beim MXGP of Russia in Orlyonok kam es während des ganzen Wochenendes zu mehreren heftigen Stürzen. Leidtragende waren unter andrem der Antonio Cairoli, die Kawasaki Piloten Evgeny Bobryshev, Clement Desalle und Alessandro Lupino.

Der um die Meisterschaft fahrende Cairoli, ließ während des Qualifying Race bei seinen zahlreichen Fans den Atem stocken. Nach seinem Sturz in einer Bergab-Passage konnte der Sizilianer das Rennen nicht mehr fortsetzen. Nachdem Cairoli nach dem Rennen über Schmerzen im Rücken klagte, kam kurze Zeit später die Entwarnung. Unter Schmerzen ging er am Sonntag in die Rennen, verlor aber mit Platz 12 und 4 die Führung in der Tabelle.

Evgeny Bobryshev

Weniger Glück hatten die Kawasaki Piloten Bobryshev, Desalle un Lupino. Evgeny Bobryshev reiste schon vorbelastet zum Rennen an die Schwarzmeerküste. Bobryshev, der schon vor der Anreise eine Operation seines seit mehreren Monaten schmerzenden Handgelenkes ankündigte, beeindruckte im Qualifying Race mit Platz 11. Beim Heimrennen war am Sonntag in Runde 4 jedoch Schluß. Der Russe verlor in einer rutschigen Abfahrt die Kontrolle über seine BOS Factory Kawasaki. Bei diesem Sturz zog er sich einen Schienbeinbruch zu und fällt nun auf unbestimmte Zeit aus.

Das sollte mein letzter GP für einige Wochen sein, aber ich schätze, es wird jetzt etwas länger dauern. Ich wollte hier für meine russischen Fans fahren.“

Evgeny Bobryshev

Das BOS Factory Team meldete sich mit einem emotionalen Post auf seinem Instagram Account.

Alessandro Lupino

Markenkollege Alessandro Lupino erwischte es noch schlimmer. Im ersten Lauf war Lupino in den ersten 15 Minuten von Platz 25 bis auf Platz 15 nach vorn gefahren bevor er schwer stürzte. Lupino erlitt hierbei mehrere Knochenbrüche. Der Italiener wurde sofort in das Krankenhaus von Krasnodar gebracht. Die Operation der Verletzungen soll in Italien erfolgen. Lupino´s Frau Federica meldete sich am Montag aus dem Krankenhaus und gab Entwarnung.

Heute Morgen kam er von der Intensivstation. Er ist in Ordnung. Die Ärzte prüfen, wann und unter welchen Bedingungen wir nach Italien zurückkehren zu können.“

Federica Babbini Lupino – Montag, 10.06.2019

Clement Desalle

Auch Clement Desalle ging hart zu Boden. Der Belgier war am Ende der Boxengasse, nach einem Schlag auf sein Hinterrad, nur noch Passagier seiner Kawasaki. Auch Desalle wurde vom medizinischen Personal abtransportiert. Die bittere Diagnose für den Kawasaki Werksfahrer lautete Schien- und Wadenbeinbruch. So fällt der Kawasaki Pilot kurz nach seiner Rückkehr erneut für mehrere Wochen aus. Auch Desalle zog es vor die Verletzung in der Heimat behandeln zu lassen.

Sturz Clement Desalle

Share this…