Frustrierendes Wochenende für Ben Watson auf Sardinien

Frustrierendes Wochenende für Ben Watson

Frustrierendes Wochenende für Ben Watson / Foto: Pascal Haudiquert

Ben Watson und das Kawasaki Racing Team MXGP erlebten ein frustrierendes Wochenende bei der achten Runde der FIM World MXGP Motocross Championship in Riola Sardo auf Sardinien.

Der Engländer fand in der Hitze der rauen Sandpiste in den Dünen über dem Mittelmeer nie seinen normalen Rhythmus. Die Wahl des vierzehnten Startplatzes nach dem Qualifying erwies sich als ein Berg, den es zu erklimmen galt. Und obwohl die Leistung der KX450-SR ihn stark aus dem Startgatter in die erste Kurve brachte, bedeutete die äußere Linie, dass er im ersten Rennen nur Zwölfter werden konnte. Das zweite Rennen brachte weitere Frustration mit sich, als er im Chaos der ersten Kurve stürzte; sein Durchhaltevermögen brachte ihm schließlich den achtzehnten Platz im Ziel ein. Nach acht Läufen liegt der Engländer nun auf dem zwölften Platz in der Punkterangliste der Serie.

Ben Watson:

„Es war ein wirklich hartes Wochenende. Zu Beginn war das Gefühl recht gut und wir versuchten den nächsten Step zu finden. Wir haben viele Dinge ausprobiert, aber sie haben nicht funktioniert. Im zweiten Rennen hatte ich einen guten Start, aber in Kurve eins kam es zu einem Startcrash, auf den ich keinen Einfluss hatte. Ich landete mit ein paar anderen Fahrern in einem großen Haufen. Wir werden weiter arbeiten.“

Share this…