EMX250 neue Altersgrenze ab 2023

EMX250 mit neuer Altersgrenze ab 2023

EMX250 mit neuer Altersgrenze ab 2023 / Foto: SevenOnePictures

Infront Moto Racing und die FIM-Europe gaben heute gemeinsam eine Regeländerung die ab der Saison 2023 in der EMX250 Meisterschaft in Kraft treten wird bekannt.

Die Änderung in der EMX250 wird die Altersregel sein, die laut Infront, der natürlichen Entwicklung der Fahrerfahrung in der Europameisterschaft folgen soll. Künftig wird das Höchstalter für Fahrer, die in der EMX250-Meisterschaft antreten, 21 Jahre betragen. In der Saison 2023 wird die EMX250 insgesamt 10 Runden pro Jahr umfassen und zählt so zu der stärksten Serie neben der MX2 und MXGP Weltmeisterschaft. Die Nachwuchsserie der Motocross Weltmeisterschaft, die EMX125 wird 2023, wie schon in diesem Jahr, 9 Veranstaltungen haben.

Verlierer der enormen Masse an Läufen der EMX125 und EMX250 ist die EMX Open. Denn nach sechs Veranstaltungen in der Saison 2022 mit 81 gelisteten Piloten, wird diese Serie für die Saison 2023 auf nur eine Runde reduziert. Bei einem durchschnittlichen Fahrerfeld von 30 Startern, ist diese Entscheidung kaum nachzuvollziehen. Auch die EMX2T wird 2023 bei nur einer Runde ihren Meister ausfahren müssen. Ob sich bei einer „Meisterschaft“ mit nur einer Runde das Starterfeld entsprechend füllen wird bleibt abzuwarten.

Share this…