EM-Podium für Stefan Ekerold

Ekerold of dem Podium EMX Open 11.8.2020

Ekerold of dem Podium EMX Open 11.8.2020 / Foto: SevenOnePictures

Mit den Rängen vier und drei kletterte Stefan Ekerold auf das Podium der EMX Open in Kegums und rückte damit das Team Castrol Power1 Moto-Base ins internationale Rampenlicht. 

Der zweite von drei Grands Prix in acht Tagen auf der sandigen Rennstrecke im Motocenter „Zelta Zirgs“ sollte ein Erfolg für Ekerold werden. Bereits im Training testete der 24-Jährige eine andere Übersetzung und kam damit auf dem leicht veränderten Track direkt besser zurecht. 

Ähnlich wie beim Auftakt am Samstag startete Stefan auch im ersten Moto nicht optimal, doch der Saarländer zeigte wie immer Kampfgeist und fuhr bis auf den fünften Rang vor. Nachträglich rückte der Suzuki-Pilot auf die vierte Position, da ein Kontrahent disqualifiziert wurde.

Seine Startqualitäten stellte der Mann aus Willich im zweiten Rennen unter Beweis. Ekerold war zu Beginn Vierter, übernahm zügig für mehrere Runden Platz drei und war bis kurz vor Schluss wieder Vierter. Am Ende überquerte er als Dritter die Ziellinie und stieg aufs Podium. In der Meisterschaft liegt Stefan ebenfalls auf dem dritten Rang.

Stefan Ekerold: „Mein Ziel war es, mich zu steigern und genau das habe ich geschafft. Es ist mein erstes Podium im Rahmen eines Grand Prix und ich bin mega stolz auf mich selbst. Am Samstag haben wir hier noch ein Rennen und ich bin gespannt, ob die Strecke andersherum gefahren wird.“

Share this...