Dominique Thury im Interview: Abenteuer US Supercross

Dominique Thury

Dominique Thury über sein US Supercross Abenteuer / Foto: Steve Bauerschmidt

Supercross in den USA zu fahren ist der Traum vieler Fahrer, doch meistens bleibt es eben nur bei einem Traum. Dominique Thury beließ es jedoch nicht dabei und wagte den Schritt in die USA. Unsere Redakteurin Andrea Schon nutzte nach einem erneuten Einzug in das Main Event der 250SX Klasse die Chance dem Sachsen ein paar Fragen zu stellen.

MXNEWS-Online: Hey Nique, wie fühlt es sich an, nun endlich da angekommen zu sein, wo du hingehörst – in den 250 Mains?

Thury:

MXNEWS-Online: Ändert sich dadurch auch etwas an deiner finanziellen Situation?

Thury:

MXNEWS-Online: Wie kamst du auf die Idee eine eigene Merchandise-Kollektion aufzulegen?

Thury:

MXNEWS-Online: Wie sehr hilft dir die Rückendeckung deiner deutschen Fanbase? Oder gab es zwischenzeitlich auch negative Rückmeldungen aus der alten Heimat?

Thury:

MXNEWS-Online: Hand auf’s Herz. Hast du dir Sorgen gemacht, dass es die falsche Entscheidung war auszuwandern, als die Quali nicht klappte?

Thury:

MXNEWS-Online: Durch deinen Vlog nimmst du deine Fans auf deinem Abenteuer mit. Gleichzeitig sorgt die Kamera sicher auch für einen gewissen Druck – wie gehst du damit um?

Thury:

MXNEWS-Online: Du hast dir innerhalb kürzester Zeit ein komplett neues Leben samt Freundeskreis und allem was dazu gehört aufgebaut. Dennoch wirst du trotz Care-Paketen sicher etwas besonders aus der Heimat vermissen: Was ist das?

Thury:

MXNEWS-Online: Bei ClubMX hast du dein neues Zuhause gefunden, was gefällt dir an der Facility und dem Team am Besten?

Thury:

MXNEWS-Online: Bei den Races triffst du mit Soub und Co auch auf einige alte Bekannte aus Europa. Was denkst du darüber, dass einige aktuell ihr US-Glück versuchen?

Thury:

MXNEWS-Online: Ken Roczen ist zwar seit längerem in den Staaten, aber ihr stammt aus der gleichen Region und habt beide unzählige Runden in Mattstedt gedreht. Wart ihr früher schon befreundet oder ergibt sich das nun, wo du auch in Amerika bist?

Thury:

MXNEWS-Online: Wie geht es für dich weiter, wenn die Saison vorbei ist? Gibt es bereits einen Plan?

Thury:

Ihr wollt Dominique Thury nicht nur auf seiner Reise per Vlog verfolgen, sondern auch etwas unterstützen, dann schaut euch im Weber-Werke Onlineshop um. Denn beim Kauf eines “DT64” T-Shirts, Hoodies oder sogar einer Jogginghose geht ein kleiner Teil an Nique um ihn bei den gewaltigen Kosten etwas unter die Arme zu greifen.

Share this...