Courtney Duncan gewinnt WMX Lauf beim MXGP von Spanien

Courtney Duncan siegt in Spanien

Courtney Duncan siegt in Spanien / Foto: MXGP

Courtney Duncan vom Big Van World MTX Kawasaki Team gewann die spanische Runde der FIM World WMX Women’s Motocross Championship im Intu Xanadu Komplex am Stadtrand von Madrid.

Nachdem die Neuseeländerin bei ihrer Rückkehr nach einer Verletzung den ersten Lauf am Samstag gewonnen hatte, erwischte sie einen perfekten Start in den zweiten Lauf. Mit einer makellosen Linie fuhr sie durch Kurve eins und holte sich verdient den Holeshot.

In ihrem ersten Rennen seit ihrer im März erlittenen Verletzung, fuhr die Kawasaki Pilotin ein bemerkenswertes Tempo. Courtney war sich bewusst, dass auch der zweite Platz in der Wertungsprüfung für den Gesamtsieg ausreichte, und so fuhr Sie ein taktisches Rennen. So lies sie auch später die durch das heimische Publikum angefeuerte Spanierin Daniela Guillen passieren. Auch die Meisterschaftsführende, Nancy van de Van, versuchte Ihr Glück um an Duncan vorbei zu kommen, doch die Neuseeländerin konnte alle Angriffe abwehren und sich mit Platz 2 zum Tagessieg fahren.

Da Duncan zwei Rennen der fünf Veranstaltungen umfassenden WMX Meisterschaft verpasst hat, hat sie keine Chance auf einen vierten Titel in Folge, aber der Sieg in Spanien war der achtzehnte Gesamtsieg ihrer Karriere.

Courtney Duncan:

„Ich denke, ich kann stolz auf meine Leistung sein. Es war toll, dass ich den Holeshot geholt habe. Die ersten paar Runden waren ziemlich intensiv. Es war mein erstes Rennen seit etwa drei Monaten, deshalb bin ich noch ein wenig eingerostet, aber ich wusste, dass der zweite Platz heute zum GP-Sieg gereicht hätte. Ich habe die Strecke an beiden Tagen genossen. Es gab viele Linien, so dass ich eine Menge Spaß hatte. Wir können von hier auch viele Informationen für die Zukunft mitnehmen. Ich habe getan, was ich tun musste, um zu gewinnen, und ich bin so glücklich, dass ich heute auf dem Podium die Nationalhymne hören und die Kiwi-Flagge hissen konnte. Die letzte Runde in der Türkei ist noch ein paar Monate entfernt, also fliege ich diese Woche nach Hause um mich darauf vorzubereiten.“

WMX – Overall Top 10: 1. Courtney Duncan (NZL, KAW), 47 Punkte; 2. Daniela Guillen (ESP, KTM), 45 Punkte; 3. Nancy Van De Ven (NED, YAM), 42 Punkte; 4. Larissa Papenmeier (GER, YAM), 36 Punkte; 5. Sara Andersen (DEN, KTM), 30 Punkte; 6. Lynn Valk (NED, YAM), 29 Punkte; 7. Giorgia Blasigh (ITA, YAM), 28 Punkte; 8. Tahlia Jade O’Hare (AUS, HON), 27 Punkte.; 9. Amandine Verstappen (BEL, KAW), 23 Punkte; 10. Mathea Seleboe (NOR, YAM), 20 Punkte;

Share this…