Cedric Soubeyras ist Teil des BUD Racing WSX Teams

Cedric Soubeyras WSX

Cedric Soubeyras ist Teil des BUD Racing WSX Teams

BUD Racing, das französische Motocross- und Supercross-Team, das für den Start der Karrieren der meistdekorierten französischen Fahrer verantwortlich ist, gab heute sein Fahreraufgebot für die Pilotsaison der FIM World Supercross Championship (WSX) bekannt. Das Aufgebot umfasst den ehemaligen französischen SX- und MX-Europameister Cedric Soubeyras und den ehemaligen französischen und deutschen Meister Gregory Aranda, die in der WSX-Klasse (450 ccm) antreten werden, während Chris Blose, der australische SX2-Meister 2019, und der neunfache australische Meister Matt Moss die SX2-Meisterschaft (250 ccm) ins Visier nehmen werden.

Diese vier Fahrer sind unglaublich

BUD Racing geht mit einigen der höchstdekorierten internationalen Fahrer des Sports in die WSX-Saison und verfügt über das Talent und die Motivation, auf einer wahrhaft globalen Bühne um eine begehrte FIM-Weltmeisterschaft zu kämpfen.

„Diese vier Fahrer sind unglaublich vielseitig, jeder von ihnen ist in einer Vielzahl von Rennformaten erfolgreich und bringt zudem umfangreiche internationale Rennerfahrung aus Europa und Australien mit, zwei der Regionen, die wir in dieser WSX-Pilot-Saison besuchen werden“, sagte Stéphane Dassé, Bud Racing Teamchef.

Der einzige amerikanische Fahrer des Teams, Chris Blose, kommt aus Phoenix, AZ und bringt mehr als ein Jahrzehnt an professioneller Erfahrung für BUD Racing in der SX2-Klasse mit. Zusätzlich zu seiner umfangreichen Erfahrung in der amerikanischen Supercross-Meisterschaft gewann Blose 2019 die australische SX2-Meisterschaft.

Zusammen mit Blose in der SX2-Klasse fährt Matt Moss aus Sydney, einer der prominentesten australischen Fahrer aller Zeiten mit neun australischen Meisterschaften in Supercross- und Motocross-Formaten. Zusätzlich zu seiner dominanten Bilanz in australischen Wettbewerben verfügt Moss über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der AMA Motocross und American Supercross Championship sowie im Motocross of Nations, wo er 2011 auf dem Podium stand.

„Die Möglichkeit, Supercross auf globaler Ebene auszubauen und in neuen Ländern um neue Fans zu kämpfen, ist für uns extrem motivierend. Wir glauben, dass wir das Talent haben, nicht nur konkurrenzfähig zu sein, sondern eine Weltmeisterschaft zu gewinnen, und wir sind entschlossen, das zu beweisen“, so Stéphane Dassé.

Soubeyras auf Kawasaki

In der WSX-Klasse wird der französische Supercross-Veteran Cedric Soubeyras dem BUD Racing Kawasaki-Team beitreten. Soubeyras ist kein Unbekannter in internationalen Wettbewerben und auf Meisterschaftsebene. Er hat bereits fünf französische Supercross- und europäische Supercross-Meisterschaften sowie zwei französische Motocross-Meisterschaften gewonnen.

Gregory Aranda aus Beauvoisin, Frankreich, vervollständigt das Team in der WSX. Arandas Lebenslauf umfasst mehr als 15 Jahre in der MXGP-Serie, während er außerdem drei deutsche Supercross-Meisterschaften, eine europäische Supercross-Meisterschaft und eine französische MX Elite-Meisterschaft gewonnen hat.

Text: SX Global
Share this…