Bas Vaessen: „Hatte 4-Minuten kein Gefühl vom Hals abwärts“

Bas Vaessen - Hitachi KTM

Bas Vaessen - Crash MXGP of Asia / Foto: SevenOnePictures

Hitachi KTM Fuelled by Milwaukee Pilot Bas Vaessen hatte beim zweiten Lauf MXGP Runde in Indonesien einen heftigen Abflug. Vaessen hatte das ganze Wochenende mit seiner Knieverletzung aus dem Rennen in Palembang zu kämpfen und fand nie seinen Rhytmus.

Diese Verletzung bremste den Niederländer im Training und der Qualifikation ein. Im anschließenden Quali-Rac konnte er seine KTM 250SX-F auf Platz 13 ins Ziel bringen. Beim Warm-Up am Sonntag stellte er dann jedoch nach nur einer Runde sein Bike aufgrund starker Schmerzen im Knie vorzeitig ab.

Mit Schmerzen ging Vaessen auch in das erste Moto, bei dem er hart mit sich und seinen Kontrahenten kämpfte. Am Ende kam errreichte er auf Platz 13 das Ziel, was 8 Punkte für die Meisterschaft bedeutete.

Ungeachtet der Schmerzen stellte sich Bas Vaessen auch zum zweiten Moto an das Startgatter. Was dann kommen sollte, ahnte jedoch kaum einer. Am Ende der Startgerade stürzte Titelkandidat Thomas Kjer Olsen vor Vaessen. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und erwischte die Husqvarna von Olsen. Hierbei hebelte es Vaessen von seinem Bike, welches ihn bei der Landung hart erwischte. Nach ungewissen Momenten konnte Vaessen dann doch behutsam von der Strecke gehen. Er wird sich in Holland weiteren Tests unterziehen um das Ausmaß seiner Verletzung abschätzen zu können.

Bas Vaessen: „Nachdem ich das ganze Wochenende mit meiner Knieverletzung von letzter Woche zu kämpfen hatte, war letztendlich die Geschichte des Wochenendes mein Unfall im zweiten Moto. Nachdem das Bike auf mir gelandet war, hatte ich vier Minuten lang vom Hals abwärts kein Gefühl mehr und das war ein wirklich beängstigender Moment für mich. Das Gefühl in meinen Beinen ist jetzt wieder da und es kommt auch langsam in meinen Armen zurück. Wenn ich nach Holland zurückkehre, werde ich mich gründlich untersuchen lassen und sehen, was die Ärzte sagen.“

Update 17.7.2019:

Teammanager Roger Magee meldete sich zum Zustand von Bas Vaessen mit aktuellen News. „Nach seinem 12-stündigen Rückflug vom MXGP of Asia besuchte Bas Vaessen gestern das Krankenhaus in Amsterdam. Nach umfangreichen medizinischen Untersuchungen, MRT- und CT wurde bei ihm ein leichter Bruch der C6-Wirbel diagnostiziert. Er hat 100% Bewegung und Gefühl in seinen Beinen. Das volle Gefühl in seinen Armen sollte in ein paar Wochen wiederkommen. Das Team möchte sich bei allen bedanken, die Bas in den letzten schwierigen Tagen unterstützt haben, insbesondere bei Gautier Paulin, der das Motorrad nach dem Sturz in Runde 1 von Moto 2 schnell von Bas gehoben hat. Wir wünschen Bas in den nächsten Wochen alles Gute für seine Genesung und werden ihn so gut wie möglich unterstützen.“


Share this…